von

Es klingt zu schön, um wahr zu sein, wie die Bundesregierung den Wohnungsbau in Deutschland beschleunigen will, um ihr Ziel von 400.000 Wohnungen – 100.000 davon Sozialwohnungen – doch noch zu erreichen. 14,5 Milliarden Euro will der Bund

von

Trotz stark steigender Energie- und Baupreise sowie strenger Auflagen für Klimaschutz und Barrierefreiheit hält die Bundesregierung am Ziel von 400.000 neuen Wohnungen pro Jahr fest. Die Bauwirtschaft bewertet das als wirklichkeitsfern.

14,5

von

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) hat die Umsatzprognose für das Jahr 2022 deutlich gesenkt. Statt von einem Plus von 1,5 Prozent im Jahresmittel geht man jetzt von einem Minus von fünf Prozent aus. Grund sind die stark

von

Fred Cordes wird zum 1. Januar 2023 zum Geschäftsführer des Zeppelin GmbH Konzerns berufen. Er folgt auf Michael Heidemann, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung des Zeppelin-Konzerns, der zum 30.06.2023 nach über

von

Bayerns Ministerpräsident  Markus Söder (CSU) und der Bundesminister für Digitales und Verkehr,  Volker Wissing (FDP), eröffnen am 24. Oktober  um 9.30 Uhr  gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Messe München, Stefan

von

Die Vorbereitungen für die BAU, Weltleitmesse für Architektur, Materialien, Systeme, die von 17. bis 22. April 2023 stattfindet, sind derzeit im vollen Gange. In knapp sechs Monaten beginnt der Branchentreffpunkt in München. Ein guter

von

Der 23-jährige Zimmerergeselle Philipp Kaiser aus Rot an der Rot, Baden-Württemberg, hat bei der WorldSkills 2022 Special Edition die Silbermedaille geholt und ist damit Vizeweltmeister. Kaiser zeigte sich mit dem Ergebnis mehr als

von

Die Baubranche befindet sich in einer schwierigen Zeit: Fachkräfte- und Ressourcenmangel sowie schleppender Fortschritt in der Digitalisierung stellen die größten Hürden der Branche dar. Die Digitalisierung von Prozessen, optimierte

von

Transporter, Gabelstapler, Krane, Maschinen- und Anlagenteile und mittendrin Set-Up-Teams: Der Aufbau auf dem Freigelände der bauma, die vom 24. bis 30. Oktober auf dem Münchner Messegelände stattfindet, ist im vollen Gange. Heute 

von

Unverhältnismäßig stark steigende Gas- und Strompreise in Deutschland sorgen vor Beginn eines möglicherweise (zu) langen Winters 2022/23 beim Baustoffe produzierenden Gewerbe bereits für akute Existenzängste. Auch viele mittelständische

von

Was die Corona-Krise nicht schaffte, ist nun die Folge von Krieg und Sanktionen: Erste Baustoffbetriebe schließen, der Umsatz im Bauhauptgewerbe sinkt. Nur ein Moratorium der hohen Energiepreise könne ein Ausufern der Krise verhindern,

von

Sogar die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten müssen in der akuten Krise den Gürtel enger schnallen. Wobei deren Krise zunächst weniger etwas mit Inflation und gestiegenen Baukosten zu tun hat als offenbar vielmehr mit Intransparenz,