Die Planer visualisieren den Verkehrsfluss für eine bessere Planung des Straßenbaus. (Foto: Bentley Systems)

In Down Under plant man jetzt Straßen am Digital-Abbild

. Redaktion

DBU/Perth - Main Roads Western Australia (MRWA) ist für die Verwaltung eines der weltweit ausgedehntesten Staatsstraßennetze zuständig.  Es umfasst das gesamte Netz von Hauptverkehrsadern in Westaustralien mit einer Länge von 18.500

weiterlesen

Während die Hersteller die Technik für autonome Fahrzeuge vorantreiben, fragen sich viele, ob sie sich einem autonomen Fahrzeug anvertrauen wollen. (Foto: Mercedes Benz)

Jeder Dritte ist bereit für autonomes Fahren

. Tizian Meieranz-Nemeth

DBU/Berlin – Der Wettbewerb m die beste Technologie für das autonome Fahren ist weltweit in vollem Gange. Aber sind wir bereit für sich selbst steuernde Fahrzeuge? Der Softwareentwickler Ansys hat dazu eine Studie veröffentlicht, die sowohl

weiterlesen

Hans Peter Wollseifer und Holger Schwannecke überreichen Staatsminister Hoppenstedt den Forderungskatalog. (Foto: ZDH/ Peter Lorenz

„Der Paragraphendschungel muss gerodet werden“

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Mehr Kontinuität und Flexibilität bei Verwaltung und Behörden statt Überregulierung und zu viel Bürokratie: Einen entsprechenden Katalog mit konkreten Forderungen hat jetzt der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) an

weiterlesen

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer und BVMB-Präsident Martin Steinbrecher beim Neujahrsempfang der mittelständischen Bauwirtschaft. (Foto: jasch zacharias)

„Mittelstand muss beim Autobahnbau bevorzugt werden“

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Die mittelständische Bauwirtschaft erwartet von der Bundesregierung deutlich mehr Unterstützung bei der Auftragsvergabe insbesondere für den Fernstraßenbau. Das erklärten die beiden Spitzenvetreter der Bundesvereinigung

weiterlesen

Der Winter ist in Berlin so mild wie noch nie: Vor dem Kanzleramt kann gearbeitet werden. (Foto: Jasch Zacharias)

Klimawandel beschert Bauwirtschaft Ganz-Jahressaison

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Beileibe nicht jeder jammert über den Klimawandel in Deutschland. Für einige Baubetriebe jedenfalls sind die milden Temperaturen in diesem Winter ein Segen. Auf den Straßen, Gleisen und Brücken kann durchgearbeitet werden.

weiterlesen

Klimapaket kostet Milliarden, bringt der Umwelt aber nichts

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Der so genannte Klimakompromiss der Bundesregierung wird den Mittelstand in den kommenden Jahren nach vorsichtigen Schätzungen mehr als 50 Milliarden Euro zusätzlich kosten. Doch die Mehrbelastungen werden der Umwelt und dem Weltklima nicht helfen. Denn der alleine durch mehr Elektromobilität und Wärmepumpen um 30 Prozent steigende Stromverbrauch kann nur zu 46 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt werden.

Mit 54 Milliarden Euro Zusatzkosten hatte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) bereits im Herbst 2019 die offenen und verdeckten Mehrkosten durch das Klimapaket der

weiterlesen