Teure Autobahn-Bauprojekte sind  ein  Zankapfel zwischenn der Bauindustrie und mittelständischen Betrieben. (Foto: Pixabay)

ÖPP-Ausbau der A 61 wird doppelt so teuer wie geplant

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Autobahnbauprojekte in Öffentlicher Privater Partnerschaft (ÖPP) sind höchst umstritten: Politisch zwischen links und rechts, in der Bauwirtschaft zwischen Straßenbaukonzernen und mittelständischen Betrieben. Neuester Zankapfel

weiterlesen

Der alte Belag muss runter, damit der neue drauf kann. (Foto: Wirtgen)

Mexikanische Straßen als Herausforderung

. Tizian Meieranz-Nemeth

Windhagen/ Torreón – Mehr als 9000 Kilometer entfernt vom heimatlichen Windhagen fräst sich die Wirtgen-Maschine durch die Straßen der mexikanischen Stadt Torreón. Der Straßenbelag im sogenannten Hauptstadtkorridor muss weichen, bevor der

weiterlesen

Die Scan-Robotik-Totalstation GTL-1000 im Einsatz. Fotos (2): Topcon/ Balfour Beatty

20 Prozent geringere Baukosten bei Nacharbeit

. Tizian Meieranz-Nemeth

DBU/ Hamburg – „Der Bedarf an Wohnraum ist in den Städten allgegenwärtig und es wird vermehrt in die Höhe gebaut“, weiß Ian Stilgoe, Vice President für Geopositionierung in Europa bei der Topcon Positioning Group. „Wir verfolgen

weiterlesen

Rennbahn und Schule Frankfurt – Hier wurden  63 Container aufgebaut. (Foto: Bloedorn)

Seecontainer dienen als Lärmschutz

. Redaktion

DBU/Dortmund – Baustellenlärm führt zu Störungen und einer Einschränkung der Lebensqualität. Laut Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz stellt jener ein relevantes Gesundheitsrisiko dar. Wichtig für Bauunternehmer ist, die

weiterlesen

Die Baufirma Dieckmann saniert die Knollstraße in Osnabrück. (Foto: Heiko Metzger)
Die Baufirma Dieckmann saniert die Knollstraße in Osnabrück. (Foto: Heiko Metzger)

Schweres Baggern auf engen Straßenbaustellen

. Redaktion

DBU/ Osnabrück – Die Dieckmann Bauen + Umwelt GmbH & Co. KG zählt zu den größten Bau-Handwerksbetrieben Norddeutschlands. Das 1927 in Osnabrück gegründete Traditionsunternehmen ist der führende Straßen- und Tiefbauanbieter seiner

weiterlesen

Rückwärts immer

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – „Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin“, dichtete Franz von Suppé im 19. Jahrhundert. Und ein wenig verrückt könnten auch die Bezirkspolitiker von SPD und Grüne in Tempelhof-Schöneberg zumindest auf Bauunternehmer und aufs Auto angewiesene Wirtschafts- und Berufspendler wirken. Mehrheitlich haben diese nämlich den Rückbau der A103 beschlossen, die von Steglitz nach Schöneberg führt.

Und das, obwohl ihnen als Bezirkspolitiker die Legitimation fehlt, über den Rückbau einer unter Bundesverwaltung stehenden Autobahn zu befinden. Die Begründung des Beschlusses ist geradezu grotesk: Die Auslastung der

weiterlesen