Die Bauwirtschaft fordert konkrete Anreize des Bundes zur Ankurbelung der Bauwirtschaft. (Foto: Frerk meyer/ flickr)

Baubranche will weitere Konjunkturspritzen für Infrastrukturausbau, Klimaschutz und Digitalisierung

. Jasch Zacharias

DBU/ Berlin - Nachdem nun Bundestag und Bundesrat wesentliche Bestandteile des Corona-Konjunkturpakets beschlossen haben, schlagen Mitglieder des „Berliner Verbändegesprächs“ (Verbände, Berufskammern und Vereine des Planens und Bauens)

weiterlesen

Thomas Bauer (64) ist einstimmig zum  Präsidenten der Europäischen Bauwirtschaft (FIEC) gewählt worden. (Foto: Bauer Gruppe)

„Steuererhöhungen sind Gift für eine Erholung der Wirtschaft“

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Professor Thomas Bauer, zum Präsidenten der Europäischen Bauwirtschaft (FIEC) gewählt, ist in Politik, Wissenschaft und Wirtschaftsleben gleichermaßen zu Hause. 34 Jahre stand der Ende Juli seinen 65. Geburtstag feiernde

weiterlesen

BIVO-Hauptgeschäftsführer Robert Momberg (Foto: BIVO)

Nachfrage bricht in Ostdeutschland ein

. Redaktion

DBU/Potsdam – Die Corona-Pandemie macht sich in den Bilanzen der ostdeutschen Bauunternehmen inzwischen deutlich bemerkbar. So ist zu Beginn des allgemeinen Shutdowns im März die Nachfrage nach Bauleistungen von Mecklenburg-Vorpommern bis

weiterlesen

Behörde dicht – Bau muss warten

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Der Amtsschimmel in Deutschlands Hauptstadt wiehert auch während der Corona-Krise. Shutdown hieß es mehr als vier Wochen in den Baubehörden der Berliner Rathäuser. Doch wer erwartet, dass die rot-rot-grüne Mehrheit im Abgeordnetenhaus sowie Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) nun die Beamten und Angestellten zur Eile mahnen oder auch die Antrags- und Genehmigungsverfahren vereinfacht, wird bitter getäuscht. Im Gegenteil: Man will die Landesbauordnung ändern, damit die Beamten und Angestellten im Home Office wegen rechtlich bindender Bearbeitungsfristen keinen zu großen Stress bekommen.


Doppelt dumm

weiterlesen

Baubehörden an die Arbeit!

. Jasch Zacharias

Das 130-Milliarden-Euro-Paket der Bundesregierung kommt gerade noch rechtzeitig, um die Bauwirtschaft vor dem Rückzug der Kommunen aus jahrzehntelang überfälligen Modernisierungs- und Neubauprojekten zu retten. Denn nachdem das Gros der Mitarbeiter der Baubehörden es sich in vielen Städten und Gemeinden monatelang im Corona-Home Office gemütlich gemacht hat und Bauanträge und -genehmigungen – falls überhaupt – mit Verzögerung bearbeitete, treten jetzt ihre Chefs auf die Sparbremse.


Das durch den Shutdown verordnete Wegbrechen der Gewerbesteuereinnahmen bringt ihren Etat mächtig ins Wanken. Als Folge werden dann schnell wieder einmal

weiterlesen

Die temporär befristete, binnen weniger Wochen umzustetzende  Senkung der Mehrwertsteuer macht Unternehmen Sorgen. (Pixabay)

Baugewerbe: Absenkung der Mehrwertsteuer ohne Effekte

. Redaktion

DBU/ Berlin - „Die geplante, äußerst kurzfristige Absenkung des Mehrwertsteuersatzes und seine spätere Wiedererhöhung bedeuten für die Bauwirtschaft einen hohen Organisationsaufwand mit beträchtlichen Kosten, ohne dass damit mehr

weiterlesen