von

Bauunternehmer müssen zurzeit gute Nerven bewahren. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck ruft den Gasnotstand aus, Gesundheitsminister Karl Lauterbach warnt vor der Corona-Hölle, Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hüpft barfuß über

von

Die negativen Folgen von Ukraine-Krieg und Corona-Krise sorgen unter Deutschlands Bauunternehmern für Katerstimmung. Wegen stark steigender Material- und Energiepreise sowie perspektivisch wegbrechender Aufträge rechnet die Branche im

von

Bürokratieabbau und die Beschleunigung von Planungsprozessen fordert die Bauwirtschaft bereits seit Jahren vehement. Doch zu Zeiten von Ukraine-Krieg sowie akuter Liefer- und Materialengpässe geht es dabei inzwischen nicht mehr nur um die

von

Neun von zehn Bauunternehmen beklagen laut Umfrage der Bauindustrie geschäftsschädigende Auswirkungen des Ukraine-Kriegs. Damit die Branche infolge eines Investitionsstaus bei öffentlichen Aufträgen nicht noch weiter ausgebremst wird,

von

Ökologisches Bauen könnte schon bald derart teuer werden, dass auf diese Weise wohl bald nur noch Luxuspenthouse-Wohnungen realisierbar sind. Bezahlbares Wohnen jedenfalls nicht. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hat offenbar