Klimastudie: Zementindustrie fordert ganzheitlichen Ansatz

. Christian Schönberg

Weniger Zementklinker und die Abscheidung von Kohlendioxid (CO₂) - so soll die Zukunft der Zementindustrie aussehen. Das zumindest hat der Verein Deutscher Zementwerke in seiner Studie zur Dekarbonisierung der Branche festgestellt. Sie

weiterlesen

Die neue Recycling-Anlage für massive Mauerziegel in Puttenhausen. (Foto: Leipfinger-Bader)

Recycling-Pioniere schließen Wertstoffkreislauf für Mauerziegel

. Redaktion

DBU/ Berlin - Als erster deutscher Hersteller gewährleisten die Ziegelwerke Leipfinger-Bader jetzt offiziell einen geschlossenen Wertstoffkreislauf für ihre massiven Mauerziegel. Möglich macht es eine eigens hierfür entwickelte

weiterlesen

Der Baustoff-Konzern Cemex betreibt in Deutschland 120 hochmoderne Standorte. (Foto:  Cemex AG/ Sebastian Leichler)

Cemex will bis 2050 Beton klimaneutral herstellen

. Jasch Zacharias

DBU/Monterrey – Beton gilt als gefürchteter Klimakiller. Die Produktion des weltweit wichtigsten Baustoffes ist für gut fünf Prozent der Kohlendioxid (CO2)-Emissionen auf der Erde verantwortlich. Der global operierende Baustoffproduzent

weiterlesen

Klimapaket kostet Milliarden, bringt der Umwelt aber nichts

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Der so genannte Klimakompromiss der Bundesregierung wird den Mittelstand in den kommenden Jahren nach vorsichtigen Schätzungen mehr als 50 Milliarden Euro zusätzlich kosten. Doch die Mehrbelastungen werden der Umwelt und dem Weltklima nicht helfen. Denn der alleine durch mehr Elektromobilität und Wärmepumpen um 30 Prozent steigende Stromverbrauch kann nur zu 46 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt werden.

Mit 54 Milliarden Euro Zusatzkosten hatte Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) bereits im Herbst 2019 die offenen und verdeckten Mehrkosten durch das Klimapaket der

weiterlesen

Hamburg übetrifft Zahl von 1000 Ladestationen

. Redaktion

DBU/ Berlin – Die Hansestadt Hamburg hat ihr Anfang des Jahres angekündigtes Ziel von 1000 öffentlich zugänglichen Ladestationen für Elektroautos im Jahr 2019 übertroffen, berichtet „Heise online“. Demnach seien nach Angaben der Stromnetz Hamburg GmbH 965 Ladesstellen in Betrieb. Hinzu kämen rund 60 Stationen von privaten Ladeinfrastrukturbetreibern. Somit stünden in der nördlichsten deutschen Millionenstadt immerhin bereits mehr als 1000 öffentlich zugängliche Ladestellen zur Verfügung, womit die Stadt nach eigenen Angaben weiterhin Vorreiter ist.
Von den vorhandenen Ladestation sind zurzeit 64 Schnelllader, was europaweit nach

weiterlesen

Alles andere als klimafreundlich: Das Bundeskanzleramt im Berliner Regierungsviertel. (Foto Pixabay)

Bundeskanzleramt fällt beim Klima-Check durch

. Redaktion

DBU/Berlin – Nach der Autoindustrie und ihren Dieselfahrzeugen nimmt die Deutsche Umwelthilfe (DUH) jetzt die Bundesregierung und ihre Dienstsitze aufs Korn: Wie jetzt aus einer Klimacheck-Umfrage des Vereins für den Erhalt natürlicher

weiterlesen