„Die öffentliche Hand wird im Prozess unfair begünstigt“

. Gastautor

DBU/Berlin – Wer seine Forderungen vor dem Landgericht einklagen muss, hat oft einen langen Weg zu gehen. Zudem sind Gerichtskosten und Sachverständigenkosten als Vorschuss zu leisten, wofür rasch sechsstellige Beträge zusammenkommen. Umso größer fällt die Überraschung aus, wenn man erkennt, dass die öffentliche Hand als Prozesspartei von jeglichen Vorschüssen völlig befreit ist. Das regelt Paragraf 2 Gerichtskostengesetz (GKG). Der Staat kann gegen seine Bürger vor dem Zivilgericht quasi kostenlos prozessieren und muss selbst bei einer vollständigen Niederlage keinerlei Gerichtskosten und auch keine Sachverständigenkosten

weiterlesen

„Energetische Sanierung fördern, Mehrbelastung vermeiden“

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Die Bauwirtschaft kann in großem Maße zum Klimaschutz in Deutschland beitragen. Laut Experten können alleine durch die energetische Sanierung von Gebäuden Emissionen von etwa 3,4 Millionen Tonnen CO2 eingespart werden. Allerdings fürchten Baugewerbe und Handwerk höhere Mehrbelastungen durch den Staat, wie etwa durch die Einführung einer CO2-Steuer.

Schon jetzt werden in Deutschland kleinere und mittlere Bauunternehmen im Vergleich zur Großindustrie derart belastet, dass ihre Gewinnmargen niedriger sind als in vielen anderen Branchen. Unter anderem durch staatliche Auflagen sowie durch im Vergleich zu anderen Ländern

weiterlesen

Baden-Württemberg: Baubranche macht 6 Mrd. Euro Umsatz

. Redaktion

DBU/ Stuttgart. Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg hat ein umsatzstarkes erstes Halbjahr hinter sich und startet mit gut gefüllten Auftragsbüchern in die zweite Jahreshälfte. Zwischen Januar und Juni 2019 betrug das Umsatzvolumen für die Unternehmen mit 20 und mehr Beschäftigten 6,07 Mrd. Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Zuwachs von 14,1 Prozent. Besonders kräftig zugelegt hat mit +18 Prozent der Wirtschaftsbau. Die allgemeinen Rezessionsängste seitens des verarbeitenden Gewerbes scheinen sich bislang noch nicht negativ auf die Baunachfrage auszuwirken. Auch der öffentliche Bau hat zur guten

weiterlesen

Baubetriebe sollten bei Übernahme eines Auftrags genau prüfen, ob auch die Vorarbeiten mängelfrei sind. (Foto: Pixabay)

Bauunternehmer kann für Mängel am Vorgewerk haften

. Gastautor

DBU/Berlin – Eine wirksame Mängelanzeige setzt eigentlich voraus, dass der Auftraggeber ein mangelfreies Vorgewerk angeboten hat. Und bevor der Auftraggeber bei Mängeln in die Ersatzvornahme gehen oder Schadensersatz verlangen kann,

weiterlesen

Auf deutschen Baustellen wird so viel gearbeitet wie lange nicht. (Foto: Pixabay)

Bauwirtschaft ist Deutschlands Wachstumsmotor

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Die Unternehmen im Bauhauptgewerbe haben im März die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden gegenüber dem Vorjahresmonat um etwa zwölf Prozent erhöht. Das belegen neueste Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Konjunktur im

weiterlesen

Bürokratieentlastungsgesetz benachteiligt Bauwirtschaft

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Mehr Unterstützung der (Bau-)Wirtschaft durch Bürokratieabbau hat die Bundesregierung versprochen. Doch Berlin lässt vor allem den Mittelstand bislang im Regen stehen. Ein Eckpunktepapier zum Bürokratieentlastungsgesetz III lässt viele Wünsche der Bauunternehmen offen.

Dass die Bundesregierung mit dem Bürokratieentlastungsgesetz III nach 2015 und 2017 zum dritten Mal innerhalb von vier Jahren die Wirtschaft von Auflagen entlasten will, wird von der Bauwirtschaft grundsätzlich begrüßt. Gelobt wird zum Beispiel die im Eckpunktepapier vorgesehene Begrenzung der Pflicht zur Arbeitszeitdokumentation mit einem am gesetzlichen

weiterlesen