In der Hamburger City Süd wächst die neue Olympus Unternehmenszentrale. (Foto: Hünnebeck)

Topmax, Topec und Manto im Dauereinsatz

. Tizian Meieranz-Nemeth

DBU/Hamburg – In der Hamburger City Süd wächst die neue Olympus Unternehmenszentrale. Das bedeutet Dauereinsatz für die auf der Baustelle verwendeten Hünnebeck Decken- und Wandschalungen. Denn Lagerflächen für Schalmaterial gibt es auf der

weiterlesen

Leise und nachhaltig:Cat-Umschlagbagger

. Redaktion

DBU/Berlin - Für Einsätze, bei denen es vor allem auf hohen Materialumsatz und niedrige Betriebskosten ankommt, hat Zeppelin zwei Umschlagbagger mit kabelversorgtem Elektroantrieb entwickelt. Sowohl der MH22 mit 22 Tonnen Einsatzgewicht als

weiterlesen

Nackter Oberkörper bei Hitze ist absolut out auf Baustellen: Zum Schutz vor UV-Strahlung und Hautkrebs empfiehlt die BG Bau Helm und lange Schutzkleidung. (Foto:BG Bau/ Michael Gottschalk)

Hitze auf dem Bau: So schützen Unternehmen ihre Mitarbeiter

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – Die Sommerhitze ist auch auf den Baustellen angekommen. Die Berufsgenossenschaft (BG) Bau warnt dringend davor, akut lauernde Gefahren wie Hitzeerschöpfung und Sonnenstich zu unterschätzen. Auch steigt bei Männern die Zahl der

weiterlesen

Rennbahn und Schule Frankfurt – Hier wurden  63 Container aufgebaut. (Foto: Bloedorn)

Seecontainer dienen als Lärmschutz

. Redaktion

DBU/Dortmund – Baustellenlärm führt zu Störungen und einer Einschränkung der Lebensqualität. Laut Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz stellt jener ein relevantes Gesundheitsrisiko dar. Wichtig für Bauunternehmer ist, die

weiterlesen

Baubetriebe sollten bei Übernahme eines Auftrags genau prüfen, ob auch die Vorarbeiten mängelfrei sind. (Foto: Pixabay)

Bauunternehmer kann für Mängel am Vorgewerk haften

. Gastautor

DBU/Berlin – Eine wirksame Mängelanzeige setzt eigentlich voraus, dass der Auftraggeber ein mangelfreies Vorgewerk angeboten hat. Und bevor der Auftraggeber bei Mängeln in die Ersatzvornahme gehen oder Schadensersatz verlangen kann,

weiterlesen

Rückwärts immer

. Jasch Zacharias

DBU/Berlin – „Du bist verrückt mein Kind, du musst nach Berlin“, dichtete Franz von Suppé im 19. Jahrhundert. Und ein wenig verrückt könnten auch die Bezirkspolitiker von SPD und Grüne in Tempelhof-Schöneberg zumindest auf Bauunternehmer und aufs Auto angewiesene Wirtschafts- und Berufspendler wirken. Mehrheitlich haben diese nämlich den Rückbau der A103 beschlossen, die von Steglitz nach Schöneberg führt.

Und das, obwohl ihnen als Bezirkspolitiker die Legitimation fehlt, über den Rückbau einer unter Bundesverwaltung stehenden Autobahn zu befinden. Die Begründung des Beschlusses ist geradezu grotesk: Die Auslastung der

weiterlesen