Newsticker

. Jasch Zacharias

Deutz nimmt neue Montagelinie in Betrieb

DBU/ Köln - Deutz hat am Standort Köln eine neue moderne Montagelinie in Betrieb genommen. Damit werden die Produktionsabläufe für die  Deutz-Baureihen 2.2 / 2.9 / 3.6 in einem neuen Set-up umgesetzt, damit gestrafft und Kapazitäten ausgebaut. Künftig laufen hier Diesel, Gas- und Bifuelmotoren vom Band.

Die neue Produktionslinie, die auf der Fläche der nach Ulm verlagerten Baureihe 2011 realisiert wurde, zielt auf einen optimierten Materialfluss ab. Die Materialbereitstellung etwa erfolgt vollautomatisch über fahrerlose Transportsysteme direkt in die Materialbereitstellungszonen am Montageband. Danach werden die Materialien für die Arbeitsstationen vormontiert und den jeweiligen Stationen zugeführt. Darüber hinaus zeichnet sich die neue Endmontagelinie durch eine hohe Prozessabsicherung aus. Gearbeitet wird aufgrund der hohen Produktionsrate mithilfe eines fließenden Systems an über 70 Montagestationen, an denen vormontierte Komponenten und Module zusammengebaut werden. Innerhalb der Montage wurde zudem Wert auf ein gesamtheitliches Qualitätskonzept gelegt: So werden sämtliche Schraubprozesse überwacht, kritische Montagevorgänge mit Kameras dokumentiert und einzelne Prozesse durch kollaborative Roboter unterstützt.

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück