Baustelle - . Redaktion

Arbeiten im Akkord. (Foto: Zeppelin Rental)
Arbeiten im Akkord. (Foto: Zeppelin Rental)

Zentrale Baulogistik sorgt für den perfekten Baustellenablauf

Zeppelin Rental: Markierungsarbeiten für Stuttgart 21

Stuttgart – Bei innerstädtischen Großprojekten, wie es der überwiegende Teil von Stuttgart 21 darstellt, spielt die Baulogistik eine sehr wichtige Rolle. So müssen unter anderem enor­me Mengen Erdaushub möglichst umwelt-, verkehrs- und anwohnerschonend sowie gleichzeitig wirtschaftlich abtransportiert, entsorgt oder wiederverwertet werden. Im Zentrum Stuttgarts sorgt die Zentrale Baulogistik, ein komplexes System aus Baustraßen, Logistikflächen und Zugängen, für den perfekten Ablauf. In einem Bereich der sogenannten C2-2 Flächen führte Zeppelin Rental nun umfangreiche Markierungsarbeiten durch.

Bei den Arbeiten an den Bauabschnitten PfA 1.1, 1.2, 1.5 und 1.6 in beziehungsweise nahe der Stuttgarter Innenstadt fallen werktäglich rund 5.000 bis 10.000, in Spitzenzeiten sogar 15.000 Tonnen Erdaushub an. Lkws laden ihn und transportieren ihn über ausgewiesene Baustraßen zu eingerichteten Logistikflächen am Nordbahnhof.
Auf der zentralen Lagerfläche C2 wird das Material als Schüttgut aufgehaldet und mit Radladern und Baggern auf Güterzüge verladen. Die Fläche C2-2 ist als Containerumschlagplatz konzipiert. Hier kommt der Erdaushub bereits in Containern an, kann dort zwischengelagert, mit Reachstackern umgeschlagen und per Schiene abtransportiert werden. Insgesamt rund 370 Container finden Platz.
Die Experten für Baustellen- und Verkehrssicherung von Zeppelin Rental in Waiblingen führten kürzlich auf der Logistikfläche C2-2 umfangreiche Markierungsarbeiten durch. Nach einer Neuasphaltierung war es nötig, an der Verladekante einen gelb-schwarzen Sicherheitsstreifen zur deutlichen Kennzeichnung des einzuhaltenden Abstands vom Bahngleis aufzubringen.
Die Verkehrssicherungsmonteure des von Stephan Diehl geleiteten Kompetenz-Centers trugen – wie in der Ausschreibung gefordert – paral­lel zur Verladekante in einem lichten Abstand von einem Meter eine durchlaufende Gelbmarkierung mit einer Breite von 10 cm auf. Im Zwischenraum mussten zudem zehn Zentimeter breite gelbe Querstreifen in einem Winkel von 45 Grad aufgebracht und der Zwischenraum mit schwarzer Markierung gefüllt werden.Vier Monteure von Zeppelin Rental sorgten für die fachgerechte Einmessung, die Vormarkierung sowie das Aufbringen des Sicherheitsstreifens.
Als Markierungsmaterial setzte Zeppelin Rental insgesamt 125 Eimer mit je 18 Kilogramm Preco Cryl Reibeplastik 2K in den Farben Schwarz und Verkehrsgelb ein. Nach dem Einmessen und der Vormarkierung klebten die Verkehrssicherungsmonteure ab, rührten die Dauermarkierung an, gossen sie auf die zu markierende Fläche und verteilten sie mit der Glättkelle. Nach dem Trocknen entfernten sie die Klebefolie wieder. So gingen sie sowohl bei der gelben als auch der schwarzen Markierung vor. Benötigt wurden rund 2,4 Kilometer Krepp-Klebeband.Auf den Logistik­flächen am Nordbahnhof ist nicht nur die Baustellen- und Verkehrssicherung von Zeppelin Rental im Einsatz. Für die Beleuchtung sorgen 15 Leuchtballone mit Metalldampflampen- sowie LED-Technik – zum Teil auf den praktischen Slider montiert – und vier Flutlichtanlagen, die die Mietstation Stuttgart bereitgestellt hat. Zusätzlich unterstützten zwei Teleskopstapler Merlo 45.12 Roto, eine Rüttelplatte, ein Mini- und ein Kettenbagger, ein Kompressor XAS 97, eine handgeführte Walze sowie eine Gelenk-Teleskopbühne aus dem Mietpark.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Juli 2015 | Seite 25

Zurück