Unternehmen - . Redaktion

Auf der diesjährigen bauma stellte Yanamar den Kompaktbagger B7 Sigma-6 vor.  (Foto: Heiko Metzger)
Auf der diesjährigen bauma stellte Yanamar den Kompaktbagger B7 Sigma-6 vor. (Foto: Heiko Metzger)

Yanmar kauft Terex-Sparte

Übernahme: Japanischer Hersteller investiert in Deutschland

Osaka (Japan) - Der japanische Kompaktmaschinen-Hersteller Yanmar hat am 20. Juni die abschließende Einigung mit der US-amerikanischen Terex Corporation (Terex) zur Übernahme der europäischen Kompaktmaschinen-Sparte von Terex für rund 60 Mio. US-Dollar bekanntgegeben.

Dieser Geschäftsbereich von Terex umfasst die Herstellung und den Verkauf von Radladern, Midi-/Minibaggern, Radbaggern und anderen Produkten in Europa. Die Übernahme umfasst die Fertigung im baden-württembergischen Crailsheim und ein Teilevertriebszentrum in Rothenburg ob der Tauber.

Durch den Kauf kann Yanmar sein europäisches Geschäft im Bereich kleine bis mittelgroße Baumaschinen aktiv weiter ausbauen. Dazu werden die Vertriebs- und Servicenetze und das fundierte Know-how der beiden Unternehmen in den Bereichen Produktentwicklung und Fertigung gebündelt. Die Übernahme kann im Herbst 2016 abgeschlossen werden, sofern die Aktionäre von Terex und die Aufsichtsbehörden ihre Zustimmung geben und alle erforderlichen Verfahren abgewickelt wurden.

Takehito Yamaoka, President von Yanmar Holdings Co., Ltd, sagte: „Wir freuen uns, dass wir eine Einigung bezüglich der Übernahme der Terex Kompaktmaschinen-Sparte erzielen konnten. Dadurch gewinnen wir ein starkes europäisches Vertriebsnetz und ausgezeichnete Produkte, wie die erstklassige deutsche Schaeff-Reihe hinzu und können so Yanmars Kompaktmaschinen-Sparte weiter ausbauen. Ich bin davon überzeugt, dass sich dadurch das Baumaschinengeschäft von Yanmar nicht nur kurz-, sondern auch langfristig positiv entwickeln wird.“

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Juli 2016 | Seite 3

Zurück