Nutzfahrzeuge - von

"Wir setzen auf Mensch, Maschine und IT"

Innerstädtischer Schwertransport 2014 – und was dazugehört

Hamburg – Wenn es um Transport, Umschlag und Montage schwerer Fracht im Hamburger Stadtgebiet geht, dann stellen sich die BigMover der Gustav Seeland GmbH als „der zuverlässige Partner für den urbanen Spezialtransport“ auf, so die geschäftsführende Doppelspitze, die Gebrüder Frank und Olaf Beckedorf.

Mit eigenen Mobilkränen, die bis zu 300 Tonnen heben und bewegen können, sowie einem ausdifferenzierten Schwertransport-Fuhrpark ist die hauseigene Hardware bestens aufgestellt. Aber auch die beste Hardware kann 100 Prozent ihrer Leistungsfähigkeit mittlerweile nur noch durch die entsprechende Software, eine hochmoderne datenbankgestützte Planungsabteilung, auf die Straße bringen.

„Wir setzen gleichermaßen auf ‚Mensch, Maschine und IT“ so Olaf Beckedorf zur Seeland-Firmenphilosophie, „denn nur mit dem jeweils allerbesten daraus sind wir in der Lage die Ansprüche unserer Kunden effizient zu erfüllen.“ Und die werden in- und außerhalb Hamburgs Stadtgrenzen stetig komplexer.In den letzten Jahren wurde ein komplettes Kraftwerk in Hamburg abgebaut, umgezogen, in England wieder aufgebaut und in Betrieb genommen. Deshalb gehören auch eine eigene Montageabteilung sowie Hubgerüste mit bis zu 360 Tonnen Lastgewicht zum Firmen-Portfolio.

Die Herausforderung des aktuellen Lagerbehälter-Transports mit 6,0 Metern Durchmesser innerhalb Hamburgs liegt dagegen bei der innerstädtischen Routenplanung.
Die kompletten Vermaßungen von Hamburgs Straßen liegen in Seelands Datenbank vor.

Zur Genehmigungsbeantragung wurden diese zwischen Start und Ziel mit den Transportmaßen und –anforderungen abgeglichen, ausgewertet und zusätzlich hinsichtlich Besonderheiten wie temporären Bau- und Engstellen überprüft.

von

Zurück