Berufsbekleidung - von

Von Profis entwickelt, von Profis getestet

boco Profi Line Fliesenleger

Dreieich – Mit der „boco Profi Line Fliesenleger“ hat CWS-boco voriges Jahr seine Profi Line Kollektion um Bekleidung speziell für das Fliesenlegerhandwerk erweitert. Schon in der Entwicklungsphase wurde die Kleidung von Fliesenlegern im Arbeitsalltag getestet. Als Ergebnis sind die Kleidungsteile in Schnitt, Material und Details optimal auf die vielfältigen Bedürfnisse des Handwerks abgestimmt. Im bewährten Fullservice zur Miete übernimmt CWS-boco die professionelle Aufbereitung der Kleidung inklusive Reparatur sowie den Transport von und zum Kunden.

Kleidung im Praxistest
Die boco Profi Line Fliesenleger wurde vor der Serienproduktion auf Herz und Nieren geprüft: Die Mitarbeiter des Meisterbetriebs „Armin Klotz Natursteine Grabdenkmäler Fliesenverlegung“ in Weinbach bei Limburg an der Lahn testeten die Kleidung mehrere Monate lang im Arbeitsalltag. Auf Basis ihrer Vorschläge optimierte CWS-boco die Kleidungsteile, bevor sie produziert wurden.
Firmeninhaber Armin Klotz gefällt an der neuen Kollektion vor allem die Qualität und Haltbarkeit des Gewebes. Dieses ist robust, ohne starr zu sein, und ermöglicht so viel Bewegungsfreiheit bei den täglichen Arbeiten. Da Fliesenleger viel im Knien arbeiten, sind die ergonomisch ausgeformten Codura-Kniepolstertaschen ein enormes Plus. Dazu kommen die ausgefeilten Taschensysteme an den Hosen: Dank ihnen haben die Fliesenleger von Zollstock über Bleistift bis hin zum Cuttermesser immer alles griffbereit. Die Kleidung überzeugt allerdings nicht nur durch Funktionalität allein: Sie ist darüber hinaus auch modern geschnitten und erinnert stark an den aktuellen Freizeitlook.
Die Mitarbeiter von Armin Klotz tragen Bund- oder Latzhose und die passende Weste der boco Fliesenlegerkollektion. Zusätzlich umfasst die Linie eine Arbeitsjacke und Bermuda, alles in Grau/Anthrazit. Ergänzt werden kann die Kleidung z.B. mit dem wind- und wasserfesten boco Parka Goretex für die kältere Jahreszeit.
Armin Klotz schätzt aber nicht nur die moderne Berufskleidung, sondern vor allem den Service, der sie begleitet: „Dank des flexiblen Mietservices müssen sich meine Mitarbeiter um nichts kümmern. Jeder erhält die Berufskleidung in dreifacher Ausführung. Eine Garnitur trägt er, eine hat er zur Reserve und eine ist in der boco-Wäscherei. Ein Namensemblem und ein eingesticktes Verbandsemblem sind für mich ein Muss auf der Berufskleidung, damit der Kunde direkt weiß, mit wem er es zu tun hat. Auch das hat CWS-boco einwandfrei realisiert“, erklärt Klotz.

von

Erschienen in Ausgabe: März 2016 | Seite 34

Zurück