. Redaktion

Volvo präsentiert neue elektrische Baureihe

Erstmals TÜV-zertifizierte Thermomulde

DBU/ München – Um den Kompaktbagger ECR25 und den Radlader L25 zu elektrifizieren, hat Volvo Construction Equipment die Verbrennungsmotoren durch Lithium-Ionen-Batterien ersetzt. Der ECR25 ist mit Lithium-Ionen-Batterien und einem Elektromotor ausgestattet, der die Hydraulik antreibt, um die Maschine und die Anbaugeräte zu steuern. Die Batterien der Maschine speichern ausreichend elektrische Energie, um den ECR25 acht Stunden lang in den gängigsten Anwendungen, wie etwa bei Tiefbauarbeiten, zu betreiben.
Der L25 verfügt über Lithium-Ionen-Batterien, die einen Betrieb von ebenfalls acht Stunden bei den üblichen Anwendungen der Maschine ermöglichen.

Mit zwei Elektromotoren
Der L25 hat zwei Elektromotoren – einen für den Antriebsstrang und einen für die Hydraulik. Die Entkopplung der beiden Teilsysteme bewirkt eine höhere Effizienz bei den Systemen selbst sowie bei der gesamten Maschine. Sowohl der ECR25 als auch der L25 verfügen über integrierte Ladegeräte, die ein Aufladen über Nacht über eine normale Haushaltssteckdose ermöglichen. Eine Schnell-Lade­option, die einen leistungsfähigeren Netzzugang erfordert, wird ebenfalls verfügbar sein.
„Der ECR25 und der L25 sind revolutionäre Maschinen, die das Engagement von Volvo CE für Technologien der Zukunft untermauern“, sagt Scott Young, Leiter für den Bereich Elektromobilität und Automation bei Volvo CE. „Da die Maschinen elektrisch betrieben sind, werden keine Partikel, Stickoxide oder Kohlendioxid an die Umwelt abgegeben. Dies und die Tatsache, dass sie extrem leise sind, prädestinieren sie für den Einsatz in dicht besiedelten Gebieten.“
Die Markteinführung des ECR25 und des L25 sind eine logische Folge der positiven Reaktionen auf die Konzeptmaschinen von Volvo CE.

Produktionsbeginn Mitte 2020
„Die von uns entwickelte Technologie ist ausgereift und robust. Vor dem Hintergrund eines veränderten Kundenverhaltens und stetig verschärfter Umweltrichtlinien sehen wir jetzt den richtigen Zeitpunkt für gekommen, unsere elektrischen Kompaktmaschinen auf den Markt zu bringen“, so Young Nach der Vorstellung der elektrischen Kompaktmaschinen werden bis zum Produktionsbeginn Mitte 2020 eine Reihe von Maschinen bei Kunden eingesetzt und getestet.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Seite 18 | Mai 2019

Zurück