Bagger - von

Vielseitig und maximal verfügbar

Neue Volvo-Mobilbagger der E-Serie: EWR170E mit Kurzheck und EW220E

Ismaning – Auf die wachsende Nachfrage nach Kurzheck-Mobilbaggern hat Volvo Construction Equipment (Volvo CE) Ende August mit der Einführung des neuen EWR170E reagiert. In etwa zweitgleich hat der Hersteller auch den neuen Mobilbagger EW220E vorgestellt. Beide Modelle warten mit vielen (hier auszugsweise nur für den EWR170E beschriebenen) intelligenten Funktionen und sehr guter Kraftstoffeffizienz auf.

Mobilbagger EWR170E: Die geräumige Kabine des EWR170E bietet ordentlich Beinfreiheit und mit großen Fenstern, Heck- und Seitenkameras freie Rundumsicht. Den Bagger könnte man zusätzlich mit Volvo Smart View ausrüsten. Dann lieferten an drei Seiten der Maschine angebrachte Kameras eine Ansicht aus der Vogelperspektive und erleichterten das Arbeiten auf engstem Raum. Es gibt verschiedene Joystick-Griffe. Deren Bedienelemente sind anpassbar, zudem können Shortcuts für Scheibenwischer, Kameras und Stummschaltung erstellt werden. Mit der – optionalen – Funktion Comfort Drive Control (CDC) ist die Maschine bis Tempo 20 Stundenkilometer mit dem Proportionalschieber für den Zeigefinger am Joystick lenkbar.
Der EWR170E lässt sich – optional – mit der automatischen Volvo-Grabbremse ausrüsten: Steht die Maschine still, betätigt diese die Betriebsbremse und verriegelt die Pendelzylinder der Lenkachse,
Kraftstoffeffizienz stellt ein Volvo-Motor der Stufe IV sicher, der schon bei niedrigen Drehzahlen ein hohes Drehmoment liefert.
Die Leerlauffunktion verringert bei Passivität die Motordrehzahl, und die Motorabschaltfunk­tion agiert, wenn der Bagger länger inaktiv ist. Der automatische ECO-Modus sorgt für optimierten Spritverbrauch bei gleichbleibender Produktivität. Die passive Regenerationsfunktion reinigt die Dieselpartikelfilter selbsttätig und ohne Leistungseinbußen. Für beste Stabilität beim Fahren mit hohem Tempo auf rauem Untergrund ist der EWR170E – optio­nal – mit Auslegerdämpfung (BSS) lieferbar. Einmal angeschaltet, wird diese automatisch bei 5 Kilometer pro Stunde aktiviert und unter 5 Kilometer pro Stunde deaktiviert. Die Auslegerfederung bietet dem Fahrer maximalen Komfort und gewährleistet sicheres Fahren in unebenem Gelände.
Den EWR170E kann man individuell mit 2,5 Meter breiten Standardachsen oder für noch bessere Standfestigkeit mit 2,75 Meter breiter Achse und Schar ausrüsten lassen.
Als Ergänzung hat Volvo ein umfassendes Sortiment von Anbaugeräten im Angebot, Für einfache, effiziente Anbaugerätewechsel können die Einstellungen für bis zu 20 verschiedene Geräte im Management­system für Anbaugeräte gespeichert werden.

Mobilbagger EW220E: Die Maschine kombiniert Komfort, Robustheit und präzise Bewegungssteuerung mit optimaler Leis­tungsfähigkeit. Mit seinem neuem, besonders robusten, zweiteiligen Ausleger mit hoher Hubleistung und einer Reichweite von über 10 Meter bewältigt der EW220E anspruchsvollste Aufgaben.
Die Maschine ist ab Werk, je nach Konfiguration, mit Straßenzulassung erhältlich. Kunden können zwischen verschiedenen hochwertigen Einzel- und Zwillingsreifen wählen. Der Fahrmotor liefert die nötige Antriebskraft zum Bewältigen von Steigungen oder unebenem Gelände. Auch für den EW220E gibt es optional die Auslegerdämpfung (BSS). Er lässt sich ebenfalls mit Volvo-Anbaugeräten ausrüsten, die speziell im Hinblick auf optimierte Taktzeiten und maximale Effizienz entwickelt wurden.
Volvo CE hat Aftermarket-Services im Programm, die ungeplante Ausfallzeiten minimieren. Lösungen wie Volvo-Originalteile, Maschinenüberwachungs- oder Wartungspläne helfen dem Maschinenbesitzer, die maximale Rendite aus seiner Investition in die Volvo-Mobilbagger herauszuholen.

von

Erschienen in Ausgabe: November 2017 | Seite 15

Zurück