Bauwirtschaft - von

Strabag übernimmt Dietz + Strobel Straßenbau

Strabag verstärkt sich im nordöstlichen Baden-Württemberg

Köln (Nordrhein-Westfalen) – Die Kölner Strabag-Gruppe übernimmt Personal und Maschinen der mittelständischen Dietz + Strobel Straßenbau GmbH, Bretzfeld (Hohelohekreis, Baden-Württemberg).

Die entsprechenden Vertragsverhandlungen zwischen der Strabag GmbH, Bad Hersfeld, als Käuferin und Dietz + Strobel als Verkäuferin stehen vor dem Abschluss; über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Beide Parteien äußerten sich zufrieden über die bevorstehende Einbringung des Dietz + Strobel-Know-hows im Straßen- und Tiefbau in die Strabag-Gruppe und betonten die damit verbundenen Vorteile: „Durch die Übernahme können wir uns im Nordosten Baden-Württembergs und der Region rund um Heilbronn noch besser aufstellen.
„Wir werden die Mitarbeiter geschlossen übernehmen und in einem eigenständigen Bereich Bretzfeld in unserer Direktion Baden-Württemberg einsetzen“, so der kaufmännische Strabag-Direktionsleiter Ralf Godorr.
Der Bereich wird unter dem Markennamen „Strabag“ auftreten. Für die beiden Dietz + Strobel-Geschäftsführer Volker Ballreich (technischer Geschäftsführer) und Rolf Thanhäuser (kaufmännischer Geschäftsführer), die den Strabag-Bereich Bretzfeld leiten werden, ist der Verkauf vor allem eine strategische Entscheidung: „Wir waren an einem Punkt angelangt, an dem ein weiterer Ausbau unserer Geschäftstätigkeit ohne einen starken Partner, der zu uns passt, nicht möglich gewesen wäre. Strabag bietet nicht nur die im Straßenbau vorteilhaften, regional geprägten Strukturen und eine solide Rohstoffbasis, sondern auch die finanziellen Sicherheiten eines Großkonzerns. Für uns eine optimale Kombination.“

Mit rund 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern erzielte Dietz + Strobel bisher jährlich rund 10 Mio. Euro Umsatz. Die Zustimmung der Kartellbehörden wurde bereits erteilt.

von

Zurück