Kanalbau - . Redaktion

Der R 976 wurde zur Verlegung von über 30 Tonnen schweren Leitungsblöcken in Rosbach eingesetzt.  (Foto: Liebherr-France SAS)
Der R 976 wurde zur Verlegung von über 30 Tonnen schweren Leitungsblöcken in Rosbach eingesetzt. (Foto: Liebherr-France SAS)

Standsicher und robust

Liebherr-Raupenbagger hebt über 30 Tonnen schwere Betonfertigteile

Colmar (Frankreich) – Im April 2016 begannen im hessischen Rosbach die Erschließung eines neuen Industriegebietes. Für Kanalbauarbeiten mietete die Feickert GmbH aus Weilburg (Hessen) einen Liebherr-Raupenbagger R 976 an. Auf einer Strecke von 72 Meter verlegte die Maschine Leitungsblöcke mit einem Gewicht von jeweils 31,8 Tonnen. Die Baustelle ist bis Juni 2018 geplant und umfasst 4 Kilometer Kanalleitung, 900 Meter Anschlüsse an ein Versorgungsnetz, 1,6 Kilometer Trinkwasserleitungen, 3 Kilometer zu verlegende Kabel und 800 Quadratmeter Straßenbau.

Mit einem Einsatzgewicht von etwa 90 Tonnen und einem 400 Kilowatt (544 PS)-Liebherr-Dieselmotor bietet der R 976 die Robustheit und Leistungsfähigkeit für solche Einsätze. Der Bagger ist mit einem 7,2-Meter-Monoblockausleger und einem 2,9-Meter-Löffelstiel ausgestattet.
Der häufiger für Erdbewegungen oder im Abbau eingesetzte R 976 zeichnet sich durch große Standsicherheit im Umschlag aus. Die Maschine hat ein 16-Tonnen-Ballastgewicht und erweist sich als äußerst ausgewogen und präzise beim Anheben und Verlegen von Rohren. Mit dem Schnellwechselsystem Likufix kann das Werkzeug des R 976 schnell und sicher von der Kabine aus gewechselt und der Bagger mit einem Tieflöffel versehen werden.
Die Liebherr-Mietpartner GmbH, die für die Vermietung von Liebherr-Erdbewegungsmaschinen in Deutschland zuständig ist, hat den R 976 auf Sonderanfrage von Feickert beschafft. Die Maschine wurde speziell für dessen Anforderungen von Liebherr-France SAS in Colmar, Frankreich, angepasst.
„Mit Liebherr verbindet uns eine langjährige Partnerschaft. Wir haben aktuell insgesamt 90 Liebherr-Maschinen bei uns im Einsatz, mit denen wir sehr zufrieden sind. Auch der R 976 hat in Rosbach gehalten, was wir uns von ihm versprochen haben“, erklärt Axel Schupp, Materialverantwortlicher bei der Feickert GmbH. Nach diesem ersten erfolgreichen Einsatz wurde der R 976 inzwischen voll in den Fuhrpark der Liebherr-Mietpartner GmbH integriert und steht für den Einsatz in verschiedenen Bereichen bereit. Ausgestattet mit einem LC-V-Unterwagen mit variabler Spurbreite sowie mehreren Schutzvorrichtungen an Ausleger und Stiel ist der R 976 bestens für Erdbewegungsarbeiten oder Anwendungen in Steinbrüchen ausgestattet.
Diese Maschine ist einer der aktuell größten in Deutschland mietbaren Raupenbagger.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: März 2017 | Seite 15

Zurück