Beton - . Redaktion

Die mit Dyckerhoff Weiss hergestellte Fassade der neuen Produktions- und Lagerhalle des Linzer Brillenherstellers Silhouette.   (Foto: Dyckerhoff GmbH)
Die mit Dyckerhoff Weiss hergestellte Fassade der neuen Produktions- und Lagerhalle des Linzer Brillenherstellers Silhouette. (Foto: Dyckerhoff GmbH)

Sichtbeton-Flächen erinnern optisch an Keramik

Schalungsglatte Fassade mit Dyckerhoff Weiss

Wiesbaden – Eine Weißbetonfassade mit einer Vielzahl von kreisrunden, regelmäßig angeordneten Fensteröffnungen – diese Besonderheit zeichnet die neue Produktions- und Lagerhalle des Linzer Brillenherstellers Silhouette aus.

Ein echter „Eyecatcher“ ist die von Systembau Eder aus Peuerbach gefertigte Betonfassade auf Basis von Dyckerhoff Weiss Decor, die mit regelmäßig angeordneten, runden Fensteröffnungen durchsetzt ist.

Drei Gebäudeseiten bestehen aus 81 Großflächenplatten mit einer durchschnittlichen Größe von 11,7 Quadratmeter. 26 der Platten haben ein großes Rundfenster mit einer Lochgröße von rund 190 cm. Da weder Schalungsanstoß in der Fläche noch Versatz an der Fensterleibung zulässig waren, wurde hier mit einer Reckli-„Plafondmatrize“ gearbeitet. Die Bewehrung besteht aus Matten und Stabstahl.

Die vierte Gebäudeseite besteht aus 67 Elementen mit einer Durchschnittsgröße von 7,0 Quadratmeter und hat eine Gesamtfläche von 470 Quadratmeter. Diese Seite hat eine kleine Lochrasterung, die konisch geformten Fensteröffnungen sind 38 bis 45 Zentimeter groß.
Die zur Produktion dieser Fassadenteile verwendete Stahlschalung wurde von Systembau Eder selbst konzipiert. Die Bewehrung besteht hier aus Sondermatten, außerdem wurden bei der Betonproduktion Kunststoff-Fasern zugegeben.

Die Fassade ist schalungsglatt ausgeführt, die Sichtbetonflächen erinnern optisch eher an Keramik als an Beton. Es wurden 150 Kubikmeter Weißbeton in der Klasse C30/37 erreicht. Beigemischt wurden 2,5 Prozent Titandioxid. Insgesamt besteht die Fassade aus 148 Elementen. Sie hat eine Gesamtfläche von 1.422 Quadratmeter.

Baubeginn für das von X Architekten aus Linz entworfene Gebäude war 2016, Fertigstellung 2017. Die Nutzfläche der Produktions- und Lagerhalle umfasst 2.400 Quadratmeter.
Silhouette International Schmied AG ist ein 1964 gegründetes österreichisches Familienunternehmen mit Stammsitz in Linz. Mittlerweile wird ein großer Teil der Produktion exportiert. Das Unternehmen vertreibt die Brillen zum Teil unter der Marke Silhouette, produziert aber auch in Lizenz.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Oktober 2017 | Seite 31

Zurück