. Redaktion

Der Arbeitsplatz des brandneuen HS 8130 HD: Die Kiesgrube in Stauffendorf bei Deggendorf in Bayern.

Seilbagger schaufelt mit imposanter Effizienz

Liebherr HS 8130 HD schafft 9.000 Tonnen MaterialTagesleistung in der Kiesgrube

DBU Nenzing (Österreich) – Egal ob Nass- oder Trockenkiesgewinnung: Bei dieser Art von Anwendung treffen hohe dynamische Kräfte auf das Arbeitsgerät. Das deutsche Unternehmen Gran hat sich deshalb für einen Seilbagger aus der HS-Serie von Liebherr entschieden. Mit ihrem robusten Stahlbau sind die Seilbagger für solch anspruchsvolle Arbeitseinsätze konzipiert.
In Stauffendorf bei Deggendorf im Südosten Deutschlands hat Gran einen brandneuen HS 8130 HD im Schleppschaufelbetrieb im Einsatz. Neben der Kiesgewinnung verwendet Gran das Gerät auch für die Erschließung und Rekultivierung der Kiesabbauflächen.

Der HS 8130 HD ist mit einem 23-m-Ausleger und einer Hendrix-Schleppschaufel 7 ½ HS mit 5,7 m3 Füllvermögen ausgerüstet. Bei einer Grabtiefe von 8 bis 10 m schafft der Seilbagger 450 m3 Material pro Stunde. Je nach Schichtlänge ergibt das eine Tagesleistung von 4.500 m3 bzw. 9.000 t. Durch die zwei leis­tungsstarken Winden mit einem Seilzug von 2 x 350 kN ist mit dem Seilbagger ein hoher Materialumschlag möglich. Gran hat den HS 8130 HD vier Tage pro Woche im Einschichtbetrieb im Einsatz. Seine hohe Effizienz zeigt das Gerät im Eco-Silent-Mode. Dadurch kann ohne Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit eine deutliche Reduktion des Dieselverbrauchs erzielt werden.
Bei Gran ergibt das einen beeindruckenden Spritverbrauch von nur 40 l pro Stunde bei einer Motordrehzahl von 1550 U/min. Außerdem senkt der Eco-Silent-Mode die Schallemission des Seilbaggers.


Stimmiges Konzept: Hoher Umschlag, niedriger Verbrauch
Das Unternehmen Gran wurde 2004 gegründet und hat mit dem neuen HS 8130 HD bereits das vierte Gerät aus der HS-Serie in seinem Fuhrpark. Aufgrund der guten Erfahrungen plant Gran, den Fuhrpark sogar mit vier weiteren Liebherr-Seilbaggern zu verstärken (2 x HS 8130 HD, 2 x HS 8100 HD). Ausschlaggebend dafür sind die robuste Stahlkonstruktion, der sparsame und leise Dieselmotor, die hohe Zugkraft der Winden sowie das übersichtliche Bedienfeld in der Fahrerkabine.

„Das gesamte Konzept der Maschine ist sehr gut durchdacht. Wir erreichen hohe Umschlagleis­tungen bei einem beindruckend niedrigen Spritverbrauch. Deshalb ist der HS 8130 HD das perfekte Gerät für die Kiesgewinnung“, freut sich Eigentümer Andreas Gran.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Seite 28| April 2019

Zurück