Verdichtung - von

Ruhiger Lauf, niedriger Kraftstoffverbrauch

Kompakte Verdichtung: Die neue Dynapac-Walze CG2300 von Atlas Copco Road CE

Essen (Nordrhein-Westfalen) – Anstelle einer Knicklenkung verfügen die Dynapac-Walzen der Serie CG traditionell über drehschemelgelenkte Bandagen. Atlas Copco Road Construction Equipment bringt jetzt als Ergänzung zu den CC-Maschinen mit Knicklenkung die neue Dynapac-Walze CG2300 auf den Markt. Die CG2300 ist 3,99 m lang, 3 m hoch und hat einen inneren Wenderadius von nur 2,65 m sowie einen Versatz von 1,2 m, so dass Transport und Rangieren unter beengten Platzverhältnissen zum Kinderspiel werden.

Bei der Entwicklung der Kabine stand der Walzenfahrer im Mittelpunkt. Der Innenraum bietet größtmöglichen Komfort, und die Sicht auf die Bandagenkanten ist dank des seitlich verschiebbaren Sitz-/Lenkmoduls ausgezeichnet. Eine automatische Klimaanlage ist optional erhältlich. Das hochmoderne, elektronische Mini-Lenkrad und das Vierkolben-Lenksystem sorgen für eine hervorragende Ergonomie und eine feinfühlige, präzise Steuerung.
Ein hochwertiges Verdichtungsergebnis wird unter anderem durch die Optimierung der Ergonomie erzielt. Sie sichert dem Bediener eine kontinuierliche Sicht auf die einzelnen Arbeitsschritte sowie einen komfortablen Zugang zu den Bedienelementen. Die Walze CG2300 zeichnet sich durch eine Rundumsicht von 1 x 1 m und eine vollständige Sicht auf alle Arbeitsfunktionen einschließlich der Bandagenoberfläche und der Berieselungsdüsen aus.
Von der übersichtlichen Bedienkonsole kann der Walzenfahrer alle erforderlichen Informationen ablesen. Es werden alle Messwerte angezeigt – für Wasser, Kraftstoff, Spannung und Betriebsstunden – per Tastendruck kann zwischen den Menüs gewechselt werden. Weitere Informationen können mithilfe der DCA-A-Software bereitgestellt werden, die die Temperatur vor und hinter der Walze und die bereits ausgeführten Übergänge auf jedem Asphaltabschnitt anzeigt. Die Dynapac-Walze CG2300 ist standardmäßig mit einem ECO-Modus ausgestattet. Der ECO-Modus sorgt für eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs um mehr als 15 Prozent sowie einen zusätzlich reduzierten Geräuschpegel dieser ohnehin schon geräuscharmen Walze.
Der Geräuschpegel wird durch einen hydraulisch angetriebenen, temperaturgesteuerten Lüfter reduziert, der sich nur bei Bedarf einschaltet. Dank der Verwendung eines Doppelpumpen-Vibrationssystems ist kein Vibrationsventil erforderlich. Auf diese Weise ist das System effizienter, die Wartung einfacher und der Kraftstoffverbrauch geringer. Beide Pumpen – eine für die vordere Bandage und eine für die hintere – können einfach ausgeschaltet werden. Die CG2300 schaltet nach zehn Sekunden bei voller Drehzahl im neutralen Gang automatisch auf die Leerlaufdrehzahl, denn häufig versäumen die Fahrer, die Drehzahl selbst zu reduzieren.

Darüber hinaus ist der Dieselmotor bereits für die Emissionsstufe IV/T4final geeignet und ist somit besonders emissionsarm. Weitere Optionen sind verfügbar, zum Beispiel ein Kantenandruck- und schneidgerät (links und rechts) sowie ein Splittstreuer. Ein Berieselungssystem mit doppelten Berieselungsleisten und -pumpen sowie einer Kapazität von über 700 Liter Wasser sorgt für einen unterbrechungsfreien Betrieb.
Atlas Copco Road Construction Equipment ist Teil des Geschäftsbereiches Bautechnik von Atlas Copco, einem weltweit führenden Anbieter von Kompressoren, Expandern und Luftaufbereitungssystemen, Bau- und Bohrgeräten, Industriewerkzeugen und Montagesystemen. Der Geschäftsbereich Bautechnik von Atlas Copco liefert Bau- und Abbruchwerkzeuge, fahrbare Kompressoren, Pumpen und Generatoren, Lichtmasten sowie Maschinen für Straßenbau- und Verdichtungstechnik.

von

Zurück