Unternehmen - von

Rüttelplatten-Jubiläum gefeiert

Ammann präsentierte die APH 6530 in Sonderlackierung

DBU/ Hennef – Vom leichten Stampfer bis zum Minifertiger fanden Landschaftsgärtner ihren perfekten Arbeitskollegen auf dem Stand der Ammann Group. Der Schweizer Hersteller zeigte dem Fachpublikum innovative Neuheiten ebenso wie Klassiker im neuen Look.

Nach vier Tagen GaLaBau resümierte Ammann-Vertriebsleiter Thilo Ohlraun: „Einfach klasse!“ Zusammen mit seinem Messe-Team hatte er pausenlos Verkaufsgespräche geführt. Die vollhydraulische Rüttelplatte APH 6530 ist für ihre branchenführende Verdichtungsleistung bekannt. Ammann präsentierte diese in Sonderlackierung: Schwarz und Rot, die Farben des Ammann-Logos, unterstreichen das kraftvolle Äußere des fast 550 kg schweren Geräts. Mit einem Drei-Wellen-Erreger ausgestattet, bietet die APH 6530 überzeugende Leistung und Steigfähigkeit. Sie läuft ruhig und schnell. Auf bindigen Böden lassen sich damit optimale Ergebnisse erzielen. Für die Bearbeitung empfindlicher Oberflächen schlüpfen die Rüttler in Sekunden in die neuen Vulkollanmatten: Ammann führt als einziger Hersteller diese hoch belastbaren Polymerplatten im werkzeugfreien Schnellwechselsystem. Serienmäßig kommen sowohl die APH Rüttler mit Elektrostart als auch die schweren APR Verdichter mit ServiceLink daher. Das Relais bringt dem Benutzer entscheidende Vorteile: per App oder über das Ammann Service Portal erhält man digital Zugriff auf Maschinendaten wie Batteriestatus, Einsatz- und Wartungszeiten. Niedrige Batteriestände werden früh erkannt und Ladevorgänge können dem Betriebsablauf angepasst werden. Auch dass Ersatzteile direkt online geordert werden können, ergibt gerade für größere Flotten und in der Vermietung eine klare Erleichterung.

 

von

Erschienen in Ausgabe: Seite 12| Oktober 2018

Zurück