. Jasch Zacharias

Der vollelektrische Minibagger EZ17e  ist auf der NordBau vom 9. bis 12. September  zu sehen. (Foto: Wacker Neuson)
Der vollelektrische Minibagger EZ17e ist auf der NordBau vom 9. bis 12. September zu sehen. (Foto: Wacker Neuson)

NordBau: Wacker Neuson zeigt "Zero Emission"-Lösungen live

Baumaschinenkonzern ist vom 9. bis 12. September am Stand N115 im Freigelände Nord dabei

DBU/Neumünster - Wacker Neuson wird im Rahmen der Fachausstellung Bau in Zeiten von Corona – powered by NordBau einige Neuheiten präsentieren. Im Fokus stehen die zero emission Lösungen, ein neuer Bagger in der 4-Tonnen-Klasse sowie neue Rad- und Teleskoplader.

 Als Aussteller der ersten Stunde wird Wacker Neuson auch dieses Jahr am gewohnten Stand N115 im Freigelände Nord von 9. bis 12. September 2020 auf der NordBau vertreten sein – unter Beachtung eines speziellen Hygiene- und Sicherheitskonzepts. „Wir freuen uns sehr, dass die Verantwortlichen der Messe NordBau ein attraktives Konzept entwickelt haben, das es uns auch in diesen besonderen Zeiten ermöglicht, unsere Neuheiten live zu präsentieren“, sagt Axel Fischer, Geschäftsführer Wacker Neuson Deutschland. Dabei können sich die Besucher entlang eines vorgegebenen Weges auf dem Wacker Neuson Stand unter anderem von emissionsfreien Lösungen der zero emission Serie, dem neuen Bagger ET42 sowie  neuen Rad- und Teleskopladern überzeugen.   

 

Emissionsfreie Lösungen

Eines der Highlights ist der vollelektrische Minibagger EZ17e – der neueste Zugang in der zero emission Familie von Wacker Neuson. Er kann mit einem integrierten Lithium-Ionen-Akku entweder kabellos genutzt oder während stationärer Tätigkeiten auch im laufenden Betrieb an Stromquellen von 100 bis 415 Volt geladen werden. Die hochwertige Lithium-Ionen-Batterietechnologie wird bereits seit einigen Jahren von Wacker Neuson eingesetzt und ist besonders langlebig. Sie sorgt dafür, dass alle hydraulischen Funktionen über die Leistung eines konventionellen Modells der gleichen Klasse verfügen. Zudem ist der Elektrodumper DW15e zu sehen, der mit einer hochwertigen AGM-Batterie („Absorbent Glass Mat“) ausgestattet ist. Der Dumper mit einer Nutzlast von 1,5 Tonnen ist jeweils mit einem eigenen Elektromotor für den Fahrantrieb und für die Arbeitshydraulik ausgestattet, um die Leistung bedarfsgerecht und unabhängig abzunehmen und den Energieverbrauch zu minimieren. Beim Bremsen der Maschine oder bei Bergabfahrt wird die Energie zurück in den Akku gespeist und zum Laden des Akkus genutzt. Ein weiteres Highlight im zero emission Bereich sind sieben Verdichtungsgeräte, die mit einem modularen Akku betrieben werden können. Dazu gehören drei Akkustampfer, drei Vibrationsplatten sowie ein Innenrüttlersystem zur Betonverdichtung.

 

Der Boost für jede Baustelle: Bagger ET42

Der neue Kettenbagger in der 4-Tonnen-Klasse ET42 ermöglicht ein noch effizienteres und komfortableres Arbeiten – dank des leistungsstarken Dieselmotors auch bei anspruchsvollen Aufgaben. Für eine präzise Steuerung und hohe Leistungseffizienz sorgt das innovative Hydrauliksystem „Load Sensing Flow Sharing“: Die Maschine passt sich automatisch der Last an und die Joystick-Bewegung bleibt für den Bediener jederzeit konstant. Das macht das Arbeiten mit dem Bagger besonders komfortabel. Auch in Sachen Sicherheit punktet die Maschine. Ein Active Working Signal (AWS) gewährleistet für die Personen in der Arbeitsumgebung des Baggers eine höhere Sicherheit: Sobald der Bagger einsatzbereit ist, leuchtet ein roter LED-Streifen, der in die Motorhaube integriert ist. Damit wissen alle Personen auf der Baustelle, dass der Bagger in Betrieb ist.

 

Effizienter Materialtransport

Mit dem neuen Teleskoplader TH412 und dem Radlader WL28 präsentiert Wacker Neuson zwei optimierte Alleskönner, die ab Herbst 2020 verfügbar sind. Bei beiden Maschinen sind die Kabinen besonders großzügig und komfortabel gestaltet; gleichzeitig bleiben die kompakten Abmessungen erhalten. Für noch mehr Effizienz und Flexibilität sorgt unter anderem der elektronisch geregelte Fahrantrieb mit verschiedenen Fahrmodi. Wie alle Teleskoplader von Wacker Neuson ist auch das Modell TH412 mit dem innovativen Fahrerassistenzsystem Vertical Lift System (VLS) ausgestattet. Das System vermeidet das Kippen der Maschine in Längsrichtung aufgrund von Überlast, ohne dabei die Arbeitsgeschwindigkeit zu beeinträchtigen. Der 3 Tonnen Radlader WL28 kombiniert kompakte Maße und Wendigkeit mit einer hohen Leistung: Der niedrige Vorderwagen und das gut ausbalancierte Gewicht der Maschine ermöglichen eine hohe Kipplast von 1,6 Tonnen mit gerader Palettengabel. Damit ist auch das Transportieren einer Palette mit Pflastersteinen kein Problem.

 

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück