GaLaBau - von

Noch mehr Kraft und Präzision

Neue Volvo CE-Kompaktbagger EC35D, ECR35D und ECR40D

Ismaning – Die neuen Kompaktbagger EC35D, ECR35D und ECR40D von Volvo Construction Equipment sorgen mit ihren Komfortkabinen und hochentwickelten, leicht zu handhabenden Bedienelementen für maximale Produktivität.

ECR35D und ECR40D sind mit ihrem kurzen Schwenkradius für Arbeiten konzipiert, die verstärkte Ausbrechkraft und höchste Präzision auch auf engstem Raum erfordern. Der EC35D hat einen ähnlichen Aufbau wie die Kurzheck-Modelle und bietet dabei ein hohes Maß an Komfort, Leistung und Flexibilität. Einfache Wartung, Vielseitigkeit und höhere Effizienz machen die neuen Kompaktbagger künftig noch produktiver.

Die neuen Bagger der 3- und 4-Tonnen-Klasse haben stabile, geräumige und komfortable Kabinen. Sie sind serienmäßig mit FOPS-, ROPS- und TOPS-Sicherheitsstruktur versehen, die Verletzungen durch herabfallende Gegenstände sowie das Überschlagen oder Umkippen verhindert. Die große Tür und die drei Zugangspunkte ermöglichen einen sicheren Ein- und Ausstieg, was bei diesen kleineren Maschinen besonders wichtig ist, da der Bediener zwischendurch häufiger die Kabine verlässt.
Für einen ruhigen, gleichmäßigen Betrieb auch bei Stößen und Schlägen sind Konsole, Joysticks und Sitz an ein und derselben Aufhängung befestigt, um Stöße und Schwingungen aufzunehmen und dem Fahrer ein ermüdungsfreieres Arbeiten zu ermöglichen.
Sowohl das konventionelle Bagger-Modell als auch die beiden Maschinen mit kurzem Schwenkradius bieten dank großflächiger Verglasung hervorragende Rundumsicht.

Kleine Maschinen, große Leistung
Der EC35D verbindet den neuen Volvo-Motor D1.8A gemäß Stufe IIIA mit einem Hydrauliksystem, das eine hohe Leistung und einen einwandfreien Betrieb gewährleis­tet. Die intuitiven Fingerspitzen-Bedienelemente mit elektro-proportionaler Steuerung am Joystick erleichtern dem Fahrer die Arbeit wodurch eine präzise und einfache Steuerung der kraftvollen hydraulischen Anbaugeräte und hohe Hub- und Grabkräfte garantiert ist.

Dank des kurzen Schwenkradius und der Anordnung des Auslegerzylinders links unter der Kabine sind die neuen Kurzheckbagger des Typs ECR35D und ECR40D für Arbeiten unter beengten Platzverhältnissen absolut prädestiniert.
Da der Schwenkarm und -zylinder sowie das Kontergewicht bei Querstellung innerhalb der Spurbreite bleiben, verringert sich die Gefahr einer Beschädigung der Maschine und der unmittelbaren Arbeitsumgebung. Die Schwenkbewegung und der Auslegerversatz werden simultan gesteuert, sodass sich die Maschine leicht und schnell in die richtige Stellung bringen lässt.

Elektronikpaket für hohe Leistung
Jede Maschine ist mit einem elektronischen System erhältlich, mit dem der Bediener die Funk­tionen und Einstellungen mithilfe eines Tastenfelds und eines Monitors fein einstellen kann. Das System erlaubt das Speichern von bis zu drei Profilen für die Maschineneinstellung bei verschiedenen Anwendungen oder Vorlieben des Fahrers. Es beinhaltet zudem:
• Vier spezielle Tasten für die Anbaugeräte sorgen für eine präzise Einstellung der Hydraulikölmenge von der Kabine aus.
• Der ECO-Betriebsmodus reduziert den Kraftstoffverbrauch um bis zu zehn Prozent.
• Zwei vom Bediener einstellbare, vordefinierte Motordrehzahlen für Anwendungen wie Planieren oder Anheben.
• Die Leerlaufautomatik verringert sowohl den Geräuschpegel als auch den Kraftstoffverbrauch.
• Die automatische Motorabschaltung senkt die Betriebsstunden sowie die Wartungskosten und erhöht den Wiederverkaufswert der Maschine.
• Wartungserinnerungen.
Wer es konventioneller haben möchte, für den gibt es den EC35D, den ECR35D und den ECR40D ohne dieses Elektronikpaket.

Ganz gleich, welche Ausführung der Kunde auch wählt – er kann stets auf eine lange Liste serienmäßiger Funktionen zählen, die die Arbeit erleichtern und produktiver machen. Mit hervorragender Zugkraft und einem durchdachten Schildprofil sorgen die neuen Bagger auch bei Planierarbeiten für sehr gute Ergebnisse. Die Schwimmfunktion des Schildes ermöglicht ein sehr präzises Arbeiten beim Planieren.
Zur Minderung der Diebstahlgefahr gibt es eine optional erhältliche Startsperre. Über das Tastenfeld lassen sich bis zu drei Benutzercodes für den Start der Maschine eingeben.

Wartung leicht gemacht
Um maximale Verfügbarkeit zu erreichen, bieten die neuen Kompaktbagger durch Kombination einer Reihe effizienter Funktionen sehr niedrige Gesamtbetriebskosten. Sich weit öffnende Motorhauben ermöglichen einen bequemen Zugang zu den Servicepunkten und den täglichen Kontrollpunkten, während die Kraftstoff- und Hydraulik-Einfüllstutzen auf der Rückseite gut geschützt sind.
Die Prüfung des Hydraulikölstandes und das Nachfüllen erfolgt über einen durchsichtigen Behälter, durch den eventuelle Verschmutzungen schnell erkennbar sind und der zudem als Filter dient, wenn der Tank nachgefüllt wird. Alle Filter sind wartungsfreundlich in Gruppen angeordnet und die Servicepunkte bequem vom Boden aus erreichbar. Die Schmierintervalle wurden auf 50 Stunden erweitert.

Anbaugeräte
Volvo hält ein umfassendes Angebot an Anbaugeräten und kundenspezifischen Lösungen bereit, die diese neuen Maschinen zusätzlich aufwerten. Dazu gehören mechanische oder hydraulische Schnellwechsler, hydraulische Greifer, Hammer oder Löffel, die für maximale Flexibilität und Effizienz sorgen.

Volvo Construction Equipment auf der GaLaBau 2016: Halle 7, Stand 318.

von

Erschienen in Ausgabe: August 2016 | Seite 21

Zurück