Mietmarkt - von

Neues Bürogebäude für Böhringer Ingelheim

Baustelleneinrichtung von Zeppelin Rental

Garching bei München – Am Standort Biberach an der Riß in Oberschwaben betreibt die Böhringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG eine der größten Produktionsanlagen für Biopharmaka. Im Zuge des weiteren Ausbaus des Standorts entsteht dort aktuell ein zusätzliches Bürogebäude aus industriell gefertigten Systembauteilen. Zeppelin Rental unterstützt die bauausführenden Gewerke mit Fördertechnik und der Infrastruktur für die Baustromversorgung.

Bei Biopharmaka handelt es sich um gentechnisch hergestellte Arzneimittel, deren Wirkstoffe nicht durch eine chemische Synthese, sondern von in Kultur gehaltenen gentechnisch veränderten Bakterien, Pilzen oder Säugetierzellen erzeugt werden. Die gentechnische Produktionsmethode bildet heute beispielsweise die Grundlage für die meisten Medikamente gegen rheumatische Krankheiten, Multiple Sklerose, Blutarmut und Krebs. Die Kapazitäten des Forschungs- und Produktionsstandorts für Biopharmaka in Biberach nutzt Böhringer Ingelheim nicht nur für die Herstellung eigener Produkte, sondern auch für die Auftragsherstellung für Dritte. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits hohe Investitionen in den Ausbau des Standorts geflossen sind, wird aktuell auf dem 557.000 Quadratmeter großen Campus ein neues Bürogebäude gebaut.

Dieses entsteht komplett aus industriell vorgefertigten Systembauteilen – eine besondere Herausforderung für die Schäfer Gerüstbau GmbH, die den Bau mit zwei Gerüsten mit 7.000 und 1.300 Quadratmeter unterstützt. „Wir hatten ständig zehn Mann im Einsatz, um mit dem rasanten Wachstum des Rohbaus Schritt zu halten“, erklärt Martin Schäfer, Geschäftsführer der Gerüstbaufirma.
Nachdem die beiden Gerüste zunächst als Absturzsicherung während des Baus dienten, stehen sie in der Hochbauphase den verschiedenen Gewerken als Arbeitsgerüste zur Verfügung. Um Personen und Baumaterialien sicher in die Höhe zu transportieren, hat die Gerüstbaufirma drei Transportbühnen 1500 Z/ZP von der Zeppelin Rental Mietstation in Ulm angemietet. Während die Gerüstbauprofis von der Firma Schäfer die Aufzüge selbst in das Gerüst integriert haben, bietet Zeppelin Rental bei Bedarf auch einen Montageservice.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Materialaufzügen, bei denen die Personenbeförderung untersagt ist, dürfen bei diesem Aufzug in der Betriebsart „Transportbühne“ auch Personen mitfahren. Der Aufzug 1500 Z/ZP überzeugt zudem bezüglich seiner Tragfähigkeit. „Er bietet viel Platz für Sperriges und erlaubt beim Betrieb als reiner Materialaufzug den Transport von bis zu 2.000 Kilogramm Baustoff“, so Schäfer. Auf einer Aufbauhöhe von 24 Meter wurden in Biberach acht Be- und Entladestellen eingerichtet, die zur Absturzsicherung mit mechanisch verriegelten Schiebetüren ausgestattet wurden.

Während die Gerüstbauer zwei der Transportbühnen am Gerüst an der Außenseite des Bürogebäudes montierten, ist der dritte Aufzug Bestandteil des Baugerüsts, das sich im Inneren befindet. Von den vier Seiten des Bürokomplexes eingeschlossen entsteht dort ein großzügiges Atrium mit Glasdach, das die Arbeitsplätze an der Innenseite des Gebäudes mit Tageslicht versorgen wird. Das hat nur einen Haken: Nach der Fertigstellung der Überdachung muss der Aufzug in seine Einzelteile zerlegt werden, um wieder aus dem Gebäude entfernt zu werden.
Im Auftrag des ausführenden Bauunternehmens, der Goldbeck Süd GmbH, die das Projekt komplett über ihre Niederlassung in Ulm abwickelt, kümmerte sich Zeppelin Rental zudem um die Elektro-Baustelleneinrichtung. In Sachen Baustrom werden Kunden bei Zeppelin Rental, unabhängig davon, wo sich die Baustelle befindet, von demselben Ansprechpartner betreut. Im Fall von Goldbeck Süd war das zum Zeitpunkt des Auftrags Wolfgang Müller, Senior Salesmanager für den Bereich Elektro & Energie am Standort Mörfelden. Während Müller zunächst ein schlüssiges Konzept für die Baustromversorgung erstellte, kümmerte sich das Elektrofachpersonal des nähergelegenen Standorts Unterschleißheim um die Bereitstellung, die Montage sowie die Wartung der Elektro-Baustelleneinrichtung. Dazu gehört die Überprüfung aller Fehlerstrom-Schutzschalter im Abstand von vier Wochen.
Für die sichere und effiziente Energieversorgung der Baustelle installierten die Elektriker von Zeppelin Rental fünf verschiedene Arten von Verteilerschränken. Das Zentrum des Baustromnetzes bildet der Gruppenverteilerschrank GV 400 mit einer Anschlussleistung von 277 kVA. Dazu kommen Containeranschlussverteiler des Typs V 250/C mit je zwölf 32 Ampere-Steckvorrichtungen, ein Krananschlussverteiler sowie Haupt- und Endverteiler. Letztere dienen zur Versorgung von Verbrauchern über Steckverbindungen und werden meist im Ausbaubereich oder als Etagenverteiler eingesetzt. Mit einem Gewicht von 39 kg können sie gut von zwei Personen getragen und in der Nähe der Verbraucher platziert werden. Insgesamt hat Zeppelin Rental in Biberach 36 Verteilerschränke

von

Erschienen in Ausgabe: September 2017 | Seite 28

Zurück