Reifen - von

Neue Reifen steigern Ladekapazität aufs Höchstmaß

Goodyear entwickelt OTR-Reifen für Volvo-Dumper A60H

Hanau – Für den kürzlich erstmals vorgestellten knickgelenkten Dumper Volvo A60H hat Reifenproduzent Goodyear den neuen Off-The-Road (OTR)-Reifen TL-4A in der Größe 33.25 R 29 ent­wickelt. Dabei arbeiteten beide Unternehmen eng zusammen. Mit dem derzeit größten ADT (Articulated Dump Truck) kann der Baumaschinenhersteller der wachsenden Nachfrage seiner Kunden nach Fahrzeugen mit höherer Transportkapazität gerecht werden.

Der entwickelte TL-4A in Größe 33.25 R 29 basiert auf dem TL-3A+ Reifen und bietet optimale Traktion bei gleichzeitig höchstem Fahrkomfort.

Er verfügt über eine nicht laufrichtungsgebundene Lauffläche sowie eine große Aufstandsfläche und bietet damit größtmöglichen Bodenkontakt. Hervorragende Stabilität und ausgezeichnete Selbstreinigungseigenschaften zeichnen ihn außerdem aus.
Mit einer Profiltiefe von 160 Prozent entspricht er dem internationalen Profilcode E4. Der Reifen ist speziell für Fahrzeuge mit sehr hoher Nutzlast konstruiert. Somit kann Volvo CE seinen Kunden Maschinen anbieten, die eine entsprechend höhere Transportkapazität ermöglichen und damit für den Kunden niedrigere Kosten pro Betriebsstunde bedeuten.
„Die Entwicklung des TL-4A für den knickgelenkten Dumper A60H ist ein perfektes Beispiel für konsequente Teamarbeit. Gemeinsam mit Volvo haben wir darauf hingearbeitet, den Marktanforderungen nach Maschinen mit hoher Ladekapazität gerecht zu werden“, sagt Octavian Velcan, Managing Director OTR Reifen Goodyear EMEA (Europe, Middle East and Africa). Octavian Velcan: „Die neue Klasse knickgelenkter Dumper erfüllt all diese Anforderungen. Unsere speziell entwickelten Goodyear-OTR-Produkte tragen dazu bei, dass die Leistung der Fahrzeuge optimiert wird und die Fahrzeugbetreiber dadurch ihre Kosten senken können.“ Der Off-The-Road Reifen TL-4A in der Größe 33.25 R 29 ist als Erstausrüstung auf dem neuen Volvo A60H ADT mit 55 Tonnen Nutzlast verfügbar.

von

Erschienen in Ausgabe: Juni 2016 | Seite 30

Zurück