. Redaktion

Foto: Reconstruct

Bausoftware-Konzern investiert in US-Start-up

Neuling im Konzern ist führend in der Remote-Qualitätskontrolle

Nemetschek, einer der weltweit führenden Softwareanbieter für die Bauwirtschaft, hat sich an einer Finanzierungsrunde von Reconstruct beteiligt. Reconstruct ist US-amerikanischer Marktführer für Remote-Qualitätskontrolle und -Fortschrittsverfolgung auf der Basis von Computer Vision und künstlicher Intelligenz (KI). Jon Elliott, Chief Division Officer und Mitglied des Vorstands der Nemetschek Group, wird dem Board of Directors von Reconstruct beitreten.

Unter der Leitung der Nemetschek Group sicherte sich Reconstruct insgesamt rund 17 Millionen US-Dollar für die Entwicklung von Software zur Remote-Qualitätskontrolle im Bau- und Immobilienbereich. Mit ihr werden termingerechte und budgetkonforme Projekte Realität. Die Finanzspritze wird der Produkt-Fahrplan und die globale Expansion von Reconstruct beschleunigen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Reconstruct verzeichnet seit zwei Jahren ein kontinuierliches Wachstum von rund 300 Prozent. Das Unternehmen stellt seine Software Kunden zur Verfügung, zu denen 7-Eleven und McDonalds bis hin zu milliardenschweren Baufirmen und Betreibern von Industrie- und Infrastrukturanlagen gehören. Pfizer beispielweise nutzt Reconstruct in seinen Produktionsanlagen auf der ganzen Welt.

Die Investition passe perfekt in die Strategie von Nemetschek, heißt es bei dem börsennotierten Unternehmen. Zu den erstrebten Zielen gehört die Unterstützung junger Unternehmen, die den zukünftigen AEC/O-Markt gestalten und Innovationen vorantreiben. So beteiligte sich die Nemetschek Group kürzlich erst an der Serie-A-Finanzierungsrunde des schnell wachsenden Contech-Start-Ups Sablono, dem Marktführer für digitale Lean-Technologie für Bauunternehmen.

„Es ist großartig zu sehen, dass große Unternehmen wie die Nemetschek Group die transformative Einzigartigkeit unseres Software-as-a-Service schätzen", sagt der CEO von Reconstruct, Zak MacRunnels: Diese Investition ermögliche es, das mehrfach patentierte Angebot zur automatischen Fehlererkennung bereitzustellen, das den Arbeitsablauf zwischen Generalunternehmern und Bauherren deutlich effizienter macht.

Für Jon Elliott ist Reconstruct bei der Bewältigung der größten Herausforderungen der Branche führend in der Anwendung von Computer Vision und KI. "Projektmanager können damit die Quantität und Qualität der geleisteten Arbeit verstehen und eine Projektaufzeichnung für Bau- und Infrastrukturprojekte erstellen“, sagt er. „Wir freuen uns, das Wachstum von Reconstruct durch diese Investition und durch die Verbindung mit unserem offenen Partnerökosystem von Bluebeam und anderen Nemetschek-Marken in den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Bau und Betrieb voranzutreiben und damit den Nutzen der Digitalisierung für die Bauwirtschaft zu erweitern.“

. Redaktion

Zurück