. Redaktion

Der Minibagger E10e von Bobcat lässt sich leicht aufladen und auch leicht transportieren. (Foto: Bobcat)

Minibagger arbeitet abgasfrei und leise

Vollelektrische Maschine der 1-Tonnen-Klasse ist auf der bauma zu sehen

DBU/ München – Auf der bauma 2019 stellt Bobcat den neuen elektrischen Minibagger E10e vor, einen vollelektrischen Minibagger (ZTS) der 1-Tonnen-Klasse in Kurzheckbauweise.

Emissionsfrei, geräuscharm und mit einer Breite von nur 72 cm kann der neue E10e problemlos durch Standardtüren sowie in und aus Aufzügen geführt werden, was ihn zur optimalen Lösung für Innenanwendungen wie Abbruch und Kellerbau macht. Darüber hinaus kann der E10e durch die Kopplung mit einem optionalen externen Bobcat-Schnelllader, währenddessen sich die Bediener in normalen Arbeitspausen befinden, einen ganzen Arbeitstag (acht Stunden) betrieben werden.

Branche wird elektrisch
Auf der letzten bauma im Jahr 2016 stieß Bobcat mit dem Prototyp des E10e auf großes Interesse bei den Besuchern. Als einer der Pioniere auf diesem Gebiet hat Bobcat mit dem E10e dazu beigetragen, die zunehmende Fokussierung auf elektrische Baumaschinen, wie beispielsweise Bagger, zu beflügeln, und in den letzten Jahren hat sich die Branche deutlich in diese Richtung bewegt.
Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Nicht nur, um Kundenwünschen nach Umweltfreundlichkeit gerecht zu werden, sondern es besteht auch ein klarer und spezifischer Bedarf an emissionsarmen und geräuscharmen Baggern für bestimmte Anwendungen. Dazu gehören neben Innenabbruch- und Kellerbauprojekten auch Innenstadtentwicklungen, Nachtarbeit und Aufträge in Bereichen in denen ein niedriger Geräuschpegel erforderlich ist, wie in Krankenhäusern, auf Friedhöfen, in Schulen usw. Die elektrische Lösung löst viele der mit diesen Aufgaben verbundenen Probleme.
„Wir bei Bobcat sind fest ­entschlossen, diese spezifischen Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen“, kommentiert Jarry Fiser, Mini-Excavator Product Line Director, Doosan Bobcat EMEA, die Strategie.
Bei Arbeiten in Innenräumen wie Abbruch und Ausheben von Kellern gibt es sehr spezifische Anforderungen. Bisher gab es für solche Arbeiten keine OEM-Standardlösung – viele Aufträge mussten manuell mit weniger effektiven Werkzeugen oder mit Aftermarket-Umbauten mit Maschinenanpassungen von Drittanbietern bearbeitet werden, so das Unternehmen. Mit dem E10e werde in diesem Bereich einen Wende eingeläutet.

Erfolgreiches Design
Der E10e, der im Bobcat Innovation Center in Dobris in der Tschechischen Republik in Zusammenarbeit mit Zulieferern aus dem Bereich Elektrofahrzeuge entwickelt wurde, basiert auf dem Design des sehr erfolgreichen dieselbetriebenen 1-Tonnen-Minibaggers E10, mit dem in nur 10 Jahren ein Absatz von über 10.000 Einheiten erzielt wurde (der E10 wird nun als E10z bezeichnet).
Der neue E10 bietet ein identisches ZTS-Profil (Kurzheckbauweise) und gleiche Außenmaße wie das Standardmodell E10/E10z, und das bei gleicher oder besserer Leis­tung. So bietet der E10e vor Ort beispielsweise einen sehr niedrigen Geräuschpegel.
Ü Bobcat auf der bauma 2019:
Freigelände FN.820

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Seite 28| März 20128

Zurück