. Redaktion

Trainieren für den Sieg in Graz.   Foto: ZDB/Klein

Maurer trainieren für Euro Skills 2020

Nationalteam Deutsches Baugewerbe tritt im September in Graz an

DBU/ Oranienburg - Vier junge Maurer trainieren diese Woche im Lehr- und Ökobauhof Niederbarnim in Oranienburg für die EuroSkills 2020, das ist die Europameisterschaft der Berufe, die im September im österreichischen Graz stattfinden wird.

Mit am Start sind die deutschen Meister 2018 und 2019, Pierre Holze (20) aus Berlin, der in Oranienburg ausgebildet wurde, und Rohit Rai (19) aus Römhild (Thüringen). Mit dabei sind auch der Drittplatzierte der deutschen Meisterschaft 2019, Dominik Schottroff (19) aus Schweinfurt (Bayern) wie auch der Viertplatzierte, Christian Fischer (20) aus Harmsdorf (Schleswig-Holstein).

Am Ende kann aber nur einer, nämlich der Beste, zur Europameisterschaft nach Graz fahren, schließlich gilt es, den Europameistertitel zu verteidigen. Denn Christoph Rapp aus Baden-Württemberg, hatte als deutscher Maurer bei der letzten EuroSkills 2018 in Budapest die Goldmedaille gewonnen. Die Entscheidung, wer Deutschland bei der Europameisterschaft vertreten wird, fällt allerdings erst im Frühsommer. Bis dahin werden die jungen Gesellen noch intensiv trainieren.

Bei der Europameisterschaft müssen die Teilnehmer für ihren Beruf typische Tätigkeiten ausführen, dabei geht es zunächst darum, die Aufgabe in der vorgesehenen Wettbewerbszeit von 18 Stunden (verteilt auf drei Tage) zu bewältigen und dann vor allem um Präzision und Genauigkeit in der Ausführung. Bereits Millimeterabweichungen von den Vorgaben führen zum Punktabzug.

Der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Felix Pakleppa, wies auf die hohe Qualität der dualen Ausbildung in Deutschland hin: „Unsere jungen Nachwuchshandwerker beweisen immer wieder aufs Neue, wie stark das deutsche Baugewerbe mit seinen hochqualifizierten Fachkräften aufgestellt ist. Wir bieten jungen Menschen beste Perspektiven für eine lange Karriere in der Bauwirtschaft. Damit sind wir für die Zukunftsaufgaben im Wohnungsbau, in der Infrastruktur und in der Gebäudesanierung hervorragend gerüstet. Darüber hinaus sind die Mitglieder unseres Nationalteams überaus sympathische und höchst kompetente Botschafter für das Baugewerbe.“

EuroSkills 2020

EuroSkills ist die Europameisterschaft der Berufe, die alle zwei Jahre ausgetragen wird. Im Mittelpunkt stehen die Spitzenleistungen von jungen, hoch talentierten Fachkräften, die sie in rund 45 europäischen Berufen erbringen. Die Wettbewerbe in den Berufsfeldern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung werden von rund 600 aktiven Teilnehmern bestritten, darunter die Mitglieder des Nationalteams Deutsches Baugewerbe. Erstmals seit der Gründung von EuroSkills findet diese Europameisterschaft im Jahr 2020 in Österreich statt (16.-21. September 2020)

Nationalteam Deutsches Baugewerbe

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes besteht aus den besten deutschen Nachwuchshandwerkern im Baugewerbe und wird vom Zentralverband des Deutschen Baugewerbes, dem größten und ältesten Bauverband in Deutschland, getragen. Neben Fliesenlegern gehören Beton- und Stahlbetonbauer, Maurer, Stuckateure und Zimmerer ihm an. Mit der Teilnahme an internationalen Berufswettbewerben werden die besten Nachwuchskräfte gefördert.

Sponsoren

Die Trainings der Maurer innerhalb des Nationalteams Deutsches Baugewerbe werden besonders von der Zertifizierung Bau GmbH unterstützt. Die Wienerberger AG stellt das Material.

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes insgesamt wird von folgenden Partnern unterstützt: von 123erfasst GmbH, der Adolf Würth GmbH & Co. KG, von BRZ Deutschland GmbH, von der Collomix GmbH, der Deutschen Poroton, der Schomburg GmbH, der Sievert Baustoffe GmbH & Co. KG, von STABILA Messgeräte, von der VHV Versicherungen sowie der Zertifizierung Bau GmbH. Das Team trainiert in Outfits von cws boco.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück