. Redaktion

KlinikClowns am Universitätsklinikum Augsburg mit dem Mateco-"Tappi"   (Foto: Mateco GmbH)

Lkw-"Tappi" wird zur Clownsbühne für Kinder

Mateco stellt Arbeitsbühne für guten Zweck im Klinikum Augsburg zur Verfügung

DBU/ Berlin - Außergewöhnliche „Visite" in außergewöhnlichen Zeiten: Die KlinikClowns besuchen die Kinder des Universitätsklinikum Augsburg mit Hilfe des Arbeitsbühnenvermieters Mateco, der dafür seinen „Tappi“, die Arbeitsbühne für den guten Zweck zur Verfügung gestellt hat. Die kleinen Patienten der Kinderkrebsklinik des Universitätsklinikums Augsburg  erlebten trotz der Corona-bedingten Besuchereinschränkungen einen abwechslungsreichen Besuch von den KlinikClowns.

Die KlinikClowns besuchen bereits seit über zwei Jahrzehnten kranke Kinder, ältere Menschen oder Menschen mit Behinderung und tragen durch ihre ganz eigene Form der Unterhaltung, zur Genesung und Freude der Menschen bei. Der Arbeitsbühnenvermieter mateco hat bereits seit dem Jahr 2017 „Tappi“ im Einsatz. Tappi ist eine LKW-Arbeitsbühne, die sozialen Einrichtungen, denen die finanziellen Mittel fehlen, für Reinigungs- oder Handwerksarbeiten zur Verfügung gestellt wird.

Mateco hat bundesweit mehrere "Tappis" im Einsatz. Für den Einsatz der KnilinkClowns kam der Tappi aus der mateco Niederlassung München zum Einsatz, der für die Clownvisite zur Verfügung gestellt wurde. So konnten „Dr. Mathilda Pfiffikus" und „Fräulein Dr. Lilo Musi" von den KlinikClowns auf mehrere Meter Höhe an die Fenster der kleinen Patienten heran fahren und durch ihre ungewöhnliche Fensterputzaktion zur Unterhaltung beitragen.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück