. Christian Schönberg

Liebherr-Raupenkran jetzt auch mit E-Antrieb

Liebherr setzt bei Innovationen auch auf neues Design

Raupenkrane gibt es künftig auch rein elektrisch. Die ersten Modelle auf dem weltweiten Markt sind der LR 1200.1 unplugged und der LR 1250.1 unplugged. Der Hersteller Liebherr hat sie jüngst der Öffentlichkeit vorgestellt – zusammen mit den Neuheiten eines Ramm- und Bohrgerätes sowie eines Seilbaggers.

„Gerade das vergangene Jahr hat gezeigt, dass man offen und mutig sein muss“, sagt Gerhard Frainer, Geschäftsführer für den Vertrieb beim Liebherr-Werk Nenzing. Er glaubt fest an den Erfolg und bezieht sich dabei auf den LB 16 unplugged, dem ersten batteriebetriebenen Bohrgerät: „Strenge Auflagen hinsichtlich der Umweltverträglichkeit bei Ausschreibungen erhöhen die Nachfrage“, sagt der Firmen-Vertriebschef. Für das Unternehmen war deshalb klar, dass die zukunftsweisenden Technologien auf weitere Produktbereiche ausgeweitet werden. „Sie werden sich dort erfolgreich etablieren“, ist sich Frainer sicher.

Für ein unverwechselbares Design hat das Liebherr-Werk Nenzing zum bekannten Unternehmensgelb noch einen „blauen Akzent“ gesellt Er soll für Geräte stehen, die mit Zukunftstechnologie ausgestattet sind. Die Unplugged-Serie, die offenbar mit den neuen Raupenbaggern noch nicht zu Ende ist, soll dadurch auch „einen unverwechselbaren Look erhalten", so das Unternehmen.

Neue farbliche Akzente gibt es auch anderweitig. Liebherr fügt bei seinen Neuheiten dem klassischen Gelbton jetzt auch Schwarz, Grau- und Weiß-Nuancen hinzu.

Das gilt bereits für den neuen LRB 23. Das Ramm- und Bohrgerät gilt als Allrounder im Spezialtiefbau. Durch sein kompaktes Auftreten lasse er sich auf allen Baustellen rasch umpositionieren. Den Verladeprozess beim Transport und den Aufbau erleichtert eine Funkfernsteuerung.

Ebenfalls brandneu in den Auslieferungshallen steht der HS 8070.1. Der Seilbagger trägt Lasten bis zu 70 Tonnen und kann ebenso beim Spezialtiefbau, aber auch beim Materialumschlag oder Hebearbeiten eingesetzt werden.

Bild: Der LR 1250.1 ist Anfang Dezember der Öffentlichkeit vorgestellt worden. (Foto: Liebherr-Werk Nenzing GmbH)

. Christian Schönberg

Zurück