Rohrleitungsbau - . Redaktion

Der Raupenbagger Liebherr R 918 ist für Erdbewegungsarbeiten, den Kanalbau und das Ausheben von Gräben bestimmt.    (Foto: Liebherr-France SAS)
Der Raupenbagger Liebherr R 918 ist für Erdbewegungsarbeiten, den Kanalbau und das Ausheben von Gräben bestimmt. (Foto: Liebherr-France SAS)

Konzipiert für Erdbewegungen und das Ausheben von Gräben

Neuer Liebherr-Raupenbagger R 918

Colmar (Frankreich) – Mit einem Einsatzgewicht zwischen 19 und 22 Tonnen eignet sich der Liebherr-Raupenbagger R 918 speziell für Erdbewegungsarbeiten und das Ausheben von Gräben im Rahmen von Kanalarbeiten.
Kunden können aus einem großen Angebot an Ausrüstungen auswählen, um für die speziellen Arbeiten gerüstet zu sein. Der Raupenbagger ist das neueste Modell aus der Sparte der Erdbewegungsmaschinen, das von Liebherr-France SAS im französischen Colmar entwickelt wurde und auch dort produziert wird.
Für einen optimalen Arbeitseinsatz verfügt der R 918 über einen neuen Motor mit einer Leistung von 120 kW / 163 PS sowie mit einer SCR-Anlage mit Harnstoffeinspritzung und einem Oxidationskatalysator. Der Motor entspricht der Abgasstufe IV. Ein Partikelfilter ist als Option erhältlich. Bei Stillstand des Baggers wechselt er automatisch in den Leerlauf bzw. der Motor schaltet sich aus.

Komfortable und ergonomische Fahrerkabine
In der Fahrerkabine findet der Fahrer einen Pneumatiksitz mit serienmäßiger Vertikal- und Längsfederung sowie eine vollständig versenkbare Frontscheibe vor, um auch während mehrstündiger Tätigkeit angenehm zu sitzen.
Der Arbeitsplatz ist zudem klimatisiert und mit einem 7-Zoll-Farb-Touch-Screen mit hoher Auflösung und leichter Bedienbarkeit ausgestattet. Der zuverlässige und robuste X-förmige Unterwagen ist anhand der integrierten Ösen leicht zu verzurren. Es stehen mehrere Kombinationen an Unterwägen und Planierschilden zur Auswahl und ferner wird eine zusätzliche Staubox angeboten.

Maximum an Sicherheit und leichte Wartungsarbeiten
Der Raupenbagger R 918 bietet ein komplett freies Panoramasichtfeld und hat serienmäßig Überwachungskameras hinten und seitlich, die dem Fahrer beim Arbeiten eine möglichst gute Sicht bieten. Der zertifizierte ROPS-Kabinenaufbau schützt bei einem Umkippen besonders gut.
Zusätzlich zum Notausstieg über die Heckscheibe garantieren die Frontscheibe sowie die rechte Scheibe aus serienmäßigem getönten Verbundglas maximale Sicherheit bei einem Aufprall.
Das Raupenfahrwerk und die Laufrollen verfügen für minimalen Wartungsaufwand über eine Schmierung für die gesamte Lebensdauer. Die diversen Wartungsstellen, die Motorölstandsanzeige und der Motoröleinfüllstutzen sind vom Boden aus zu erreichen. Das serienmäßige automatische Schmiersystem erhöht die Produktivität, da sich der Fahrer auf seine Kernkompetenz konzentrieren kann.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Dezember 2017/Januar 2018 | Seite 25

Zurück