Nutzfahrzeuge - von

Konsequent panther-Baureihe weiterentwickelt

Doll Fahrzeugbau zeigt Flagge im Freigelände Nord

Oppenau – Doll Fahrzeugbau bringt zur bauma Fahrzeuge mit, die hinsichtlich Nutzlast und Einsatzspektrum, Preis-Leistungsverhältnis, Qualität und Zuverlässigkeit sowie Sicherheit und Langlebigkeit optimiert wurden. Gezeigt werden: die panther-Tiefbett 1+3-Achs Kombination und ein Semi-Tieflader 4-achsig mit Nachlauflenkachse.

• 4-Achs panther Tiefbett-Sattelauflieger als 1+3 Kombination (T4E-S2A): Das Fahrzeug ist die konsequente Weiterentwicklung der panther-Baureihe. Das 1-Achs-Dolly, das fest mit dem Schwanenhals verbunden ist, ermöglicht in Verbindung mit dem 3-Achs-Hinterachs-Fahrwerk eine optimale Lastverteilung im Tiefbett (auch im teleskopierten Zustand) mit einer Nutzlast von zirka 50 Tonnen.

Die Beladung mit Baumaschinen erfolgt über hydraulische Heck-Rampen und ein hydraulisch anhebbares Tiefbett, was in engen Baustellen ein deutlicher Vorteil ist. Die Variante mit festem Dolly wird in engen Baustellen und bei geforderter Heckbeladung bevorzugt. und ist universell einsetzbar für Baumaschinen aller Art – auch die neu entwickelten Offset-Beschicker lassen sich mittels des vorhandenen Einhängetisches problemlos transportieren.

• 4-Achs Semi-Tieflader: ... mit klassischer Doll-Nachlauflenkachse ist:
• teleskopierbar und ausgestattet mit einer
• hydraulischen Doppelrampe,
• einer Baggermulde im Heck und
• Radmulden zwischen der 1. und 2. Achse.
• Eine Besonderheit sind die Einfahrschrägen beidseitig im Tiefbett, die das Verladen der Baumaschinen deutlich erleichtern.
• Auf Grund des Eigengewichts hat auch dieses Fahrzeug eine Nutzlast von zirka 46 Tonnen.
• Dieser Fahrzeugtyp ist robust und universell einsetzbar durch die Ausstattung mit allen hierfür erforderlichen Komponenten, wie zum Beispiel
• ein umfangreiches Verzurrpaket, Verbreiterungen, Zwischentisch, hydraulische Querverschiebung der Doppelrampe und Bordwandaufbau auf der Sattelplattform. Im Außenrahmen integriert sind Verriegelungsecken zum Transport unterschiedlicher ISOContainer.
• Die ausgezeichnete Fertigungsqualität sichert die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit des Sattelaufliegers.
Für Doll endete das Jahr 2015 mit einem sehr guten Auftragseingang, der deutlich über dem Vorjahr lag. Insbesondere im Bereich Schwer­transport zeigt die Jahresbilanz eine sehr gute Auftragslage mit interessanten Projekten aus dem Export Übersee und dem Behörden-Geschäft. Die Planung für 2016 sieht ein weiteres Wachstum in allen Unternehmensbereichen vor. Die robuste Konjunktur in Inland und die stabile Entwicklung in einigen europäischen Nachbarländern, sowie die hohe Angebotstätigkeit im Export Übersee-Bereich ermöglichen eine positive Wachstumsprognose für das Unternehmen.

Doll Fahrzeugbau GmbH auf der bauma 2016: Freigelände Nord, Stand FN.830/1.

von

Erschienen in Ausgabe: März 2016 | Seite 31

Zurück