. Redaktion

Dominierendes Element der neuen Zentralmoschee ist ohne Zweifel die geschwungene zirka 1.000 m² große und rund 35 m hohe Stahlbetonkuppel über dem exakt nach Mekka ausgerichteten Gebetsraum, der später einmal Platz für 1.200 Gläubige bieten wird. Foto: Architekturbüro Paul Böhm/Dyckerhoff
Dominierendes Element der neuen Zentralmoschee ist ohne Zweifel die geschwungene zirka 1.000 m² große und rund 35 m hohe Stahlbetonkuppel über dem exakt nach Mekka ausgerichteten Gebetsraum, der später einmal Platz für 1.200 Gläubige bieten wird. Foto: Architekturbüro Paul Böhm/Dyckerhoff

Komplexe Geometrien in Beton realisiert

Neubau der Kölner Zentralmoschee mit Dyckerhoff Sichtbeton SB 3 – Sichtbeton in höchster Qualität prägt den modernen Sakralbau

Sie stellt einerseits eine Anlehnung an den osmanischen Bautyp einer Kuppelmoschee mit ihren klassischen Stilelementen dar, interpretiert diesen aber völlig neu, indem der Architekt Paul Böhm die Kuppel als ein durchbrochenes Volumen konzipiert und sie auf eine ganz eigene Weise spektakulär aufbricht bzw. auffächert.

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

. Redaktion

Zurück