Unternehmen - . Redaktion

Schlüter Baumaschinen ist Vertragshändler für Komatsu-Baumaschinen sowie Sennebogen-Umschlaggeräte.
Schlüter Baumaschinen ist Vertragshändler für Komatsu-Baumaschinen sowie Sennebogen-Umschlaggeräte. (Foto: Schlüter Baumaschinen GmbH)

„Jubiläumskracher“ zum 50-jährigen Bestehen

Schlüter für Baumaschinen startklar für die Messen 2014

Erwitte (Nordrhein-Westfalen) – Das Unternehmen Schlüter Baumaschinen präsentiert und demonstriert auf den Messen NordBau, Steinexpo und GalaBau anschaulich den Technologievorsprung der innovativen Premiumhersteller Komatsu, Sennebogen und Topcon. Das Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und ist mit 22 Standorten in Deutschland eine bedeutende Größe – zumal erst recht als Vertragshändler für Komatsu-Baumaschinen sowie Sennebogen-Umschlaggeräte.
Das Schlüter-Leistungsspektrum stützt sich dabei auf die Systemnutzung der Dienstleistungsbereiche: Neu- und Gebrauchtmaschinen, Miete, RENT, Fertigung von Sonderlösungen, Maschinensteuerung, Finanzdienstleistungen und Akademie. Hohe Qualitätsstandards und hohe Qualifikation der Mitarbeiter sind selbstverständlich.

„Zu unserem 50. Firmenbestehen sagen wir unseren Kunden an den diesjährigen Messen Danke für 50 spannende und erfolgreiche Jahre Baumaschinengeschichte. Das tun wir mit unserem attraktiven Finanzierungsangebot „Jubiläums­kracher“, der unseren Kunden sicherlich die eine oder andere Entscheidung erleichtern wird“, sagt Geschäftsführer Thomas Schlüter.

Schlüter-Präsenz in der zeitlichen Abfolge der Messen
• Steinexpo (3.- 6. Sept.) in Homberg/Ohm: Auf dem Stand E1 erwarten Produktspezialisten von Schlüter und Maschinen von Komatsu das Fachpublikum. Im Fokus steht besonders auch die Maschinensteuerung und die damit einhergehende Beratung und der Service.
Mit den Innovationen von Komatsu in der automatischen Maschinensteuerung, dem Raupenbagger PC210LCi und der Planierraupe D61PXi ist es möglich, den Einsatz der Mobilgeräte und den Baustellenablauf zu optimieren. Durch die in den Maschinen integrierte satellitengestützte GPS-Steuerung werden Schild bzw. Schaufel genauestens an das einprogrammierte Geländemodell angepasst und optimaler Materialabtrag realisiert.
Vorgeführt wird die Erstellung digitaler Geländemodelle. Das Topcon IPS-2 ist hierzu live im Einsatz. Mit einer auf einem Auto installierten Kamera, ähnlich wie Google Streetview, wird der Steinbruch abgefahren und das Gelände dreidimensional abgebildet. Nicht nur mit einem Fahrzeug ist die Vermessung möglich, sondern auch per Drohne aus der Luft.

• NordBau (10.-14. Sept.) in Neumünster: Dort zeigt Schlüter für Baumaschinen die Leistungspalette, die sich das Unternehmen in 50 Jahren Unternehmensgeschichte aufgebaut hat. Als großer Sennebogen-Vertreter repräsentiert es zudem die grüne Innovation in den Anwendungsbereichen Holz, Hafen, Schrott, Recycling auf dem Stand N213 im Freigelände Nord einmal ganz anders. Gemeinsam mit Topcon werden Synergieeffekte genutzt und die vielfältigen Bereiche informativ abgedeckt

• GaLaBau (17.-20. Sept.) in Nürnberg: In Halle 7A auf dem Stand 7A-510 stehen für das „GaLaBau-Herz“ die Kompaktmaschinen von Komatsu bereit. Vom Minibagger bis hin zum Transportgespann Kompaktradlader mit Anhänger können sich die Besucher auch über die intelligente Maschinensteuerung von Komatsu informieren.
Zusätzlich sind auch die Spezialisten für die Ausstattung von Kleinmaschinen mit einer Maschinensteuerung vor Ort, um die Vorteile und den Nutzen zu erörtern. Hier gibt es kleine, innovative und schnell zu installierende Varianten, die live im Außengelände auf dem Komatsu-Stand gezeigt werden.
Wie jedes Jahr gibt es einen Fahrerwettbewerb, bei dem sich die besten Baggerfahrer messen können. Mit viel Geschick und dem feinfühligen Komatsu-Minibagger PC55 muss der „Schlüssel zum Erfolg“ aus dem Tresor befreit werden

• Unternehmertreff: Nach den Messen – und gemeinsam mit Topcon – widmet sich Schlüter für Baumaschinen dem Thema Maschinensteuerung und Baustellenmanagement in einer viertägigen Intensivveranstaltung vom 29. September bis zum 2. Oktober auf der Rhein-Main-Deponie in Flörsheim/Wicker. Unter dem Thema „Unternehmertreff zur Information und Übersicht von Maschinensteuerungen bis hin zu Baustellenmanagementsystemen“ finden verschiedene Workshops statt, die das komplexe Thema verständlich machen. Auf einem großen Areal steht ein großer Maschinenpool zur Verfügung, um die Vernetzung im Baustellenmanagement mit verschiedenen Maschinen auf verschiedenen Baustellen sichtbar zu machen. Neben den gängigen 2D- und 3D Steuerungen steht auch die Weltneuheit PC210LCi-10, der erste serienreife Bagger mit automatischer Steuerung, zum Testen bereit.

. Redaktion

Zurück