. Redaktion

Die Planer visualisieren den Verkehrsfluss für eine bessere Planung des Straßenbaus. (Foto: Bentley Systems)

In Down Under plant man jetzt Straßen am Digital-Abbild

Bentley liefert Straßeninformationssystem

DBU/Perth - Main Roads Western Australia (MRWA) ist für die Verwaltung eines der weltweit ausgedehntesten Staatsstraßennetze zuständig.  Es umfasst das gesamte Netz von Hauptverkehrsadern in Westaustralien mit einer Länge von 18.500 Kilometern.  MRWA hat sich der Verbesserung der Datenerfassung und des Informationsaustauschs für das Straßennetzmanagement verschrieben und musste Projektbeteiligten und der Öffentlichkeit genaue Verkehrsdaten bereitstellen und präsentieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, benötigte MRWA eine moderne Kartenschnittstelle, um in Westaustralien erfasste Verkehrsdaten zur Unterstützung von Straßenarbeiten bereitzustellen und zu präsentieren. Dieses System sollte außerdem Effizienz und Sicherheit des Straßennetzes absichern helfen. Die Verkehrsdaten umfassen auch Informationen, die MRWA über Fahrzeuge erfasst, die auf westaustralischen Straßen fahren, unter anderem die Anzahl und Art der Fahrzeuge, die Geschwindigkeit sowie an einigen Orten die Größe der Fahrzeuge.

Trafficmap ermöglicht öffentlichen Zugang auf Verkehrsdaten
Deshalb wurde Trafficmap entwickelt, um der Öffentlichkeit den offenen Zugriff auf Verkehrsdaten zu ermöglichen und um für MRWA-Mitarbeiter die Daten bereitzustellen, die sie für fundierte Entscheidungen in der Anlagenverwaltung benötigen. MRWA nutzte AssetWise Alim von Bentley zur Bereitstellung eines integrierten Straßeninformationssystems (IRIS), das die Grundlage für Trafficmap bildet. IRIS verwaltet und speichert die Informationen aus der Straßen-Anlagenverwaltung von MRWA im Rahmen eines linearen Referenz- und räumlich aufgegliederten Anlageninformationssystems. MRWA verwendet dieses System auch zur Verwaltung und Weitergabe von Verkehrsinformationen.


AssetWise Alim verwaltet die Infrastruktur des Transportnetzes und alle damit verbundenen Informationen, einschließlich Informationen zu Anlagen, Anlagenzustand und Straßeneigenschaften. Dadurch erhält das Unternehmen einen umfassenden Satz an Daten, um Informationen zu Straßenanlagen zu vermitteln. AssetWise Alim ermöglicht MRWA die effiziente Verwaltung von Verkehrsinformationen auf Straßen in Westaustralien, wobei die Daten an den Verkehrszählungsstellen erfasst werden, die an bestimmten Stellen im linear referenzierten Netz untergebracht sind. Das System ermöglicht die Zuordnung von Straßenumgebungsdaten zu den Verkehrszählungsdaten, um daraus einen digitalen Zwilling der Verkehrsflussdaten zu erstellen. AssetWise Alim spart MRWA erhebliche Zeit bei der Erfassung, Analyse und Nutzung der Daten für die Zuordnung und Weitergabe von Informationen und optimiert gleichzeitig die Entscheidungsfindung in Hinblick auf die Infrastruktur von Straßen.

Die Veröffentlichung dieser Daten über eine webbasierte Oberfläche sorgt für Klarheit und Transparenz bei Entscheidungen über die Verwaltung von Straßenanlagen und macht es Projektbeteiligten möglich, Investitionen besser zu lenken.

Entscheidung zur Straßenplanungen werden transparent
MRWA kann diese Daten mittlerweile für eine bessere Planung und Entscheidungsfindung bei Aktivitäten im Straßennetz nutzen. Durch die Bereitstellung der Daten für die Öffentlichkeit kann MRWA Klarheit und Transparenz in Hinblick auf Entscheidungen bieten, die im Bereich der Straßenanlagenverwaltung getroffen werden. Darüber hinaus ermöglicht die Schnittstelle den öffentlichen Zugriff auf Verkehrsdaten, wenn diese benötigt werden, und sie reduziert den Bedarf an internen Mitarbeitern, denen Routineanfragen übertragen werden. MRWA verwendet vorhandene Verkehrsinformationen, um die Auswirkungen von privaten Entwicklungsprojekten zu ermitteln, die entweder für mehr Verkehr sorgen oder sich auf vorhandene Verkehrsflüsse auswirken. Privatanleger bevorzugen die Positionierung von Unternehmen in Bereichen mit hohem Verkehrsaufkommen, um Aufmerksamkeit zu erwecken, oder in Bereichen mit geringem Verkehrsaufkommen, um die Zugänglichkeit zu erleichtern. Zuverlässige Informationen zum Verkehrsfluss sind für Entscheidungen wesentlich, die sich auf das wirtschaftliche, soziale und ökologische Wohlbefinden von Westaustralien auswirken.


Seitdem Trafficmap von MRWA im Dezember 2018 veröffentlicht worden ist, konnte eine Anlagenrendite von ca. 150.000 Australische Dollar pro Jahr erzielt werden. Anwender, die jetzt auf die Verkehrsflussdaten zugreifen und die jeweils relevanten Daten ermitteln können, sparen 25 bis 30 Prozent Zeit beim Zugriff auf die entsprechenden Informationen ein. Bei 100 Anwendern entspricht diese prozentuale Einsparung etwa 250.000 Australische Dollar pro Jahr, basierend auf Einsparungen von 50 Australische Dollar pro Anwender und Woche.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: April 2020 | Seite 33

Zurück