Regional - von

40 Kolosse beeindruckten das Publikum

Doosan und Süddeutsche Bau luden zur Roadshow in die Kiesgrube von Fetzer

Gundelfingen / Waterloo – Vom 26. bis zum 28. Juni fand in der Kiesgrube der Firma Fetzer in Gundelfingen die gemeinsam von Doosan und der Süddeutschen Baumaschinen organisierte Doosan-Roadshow statt. Sehr viele interessierte Fachbesucher, aber auch Besucher aus dem regionalen Umfeld, machten die Roadshow zu einem vollen Erfolg für alle beteiligten Unternehmen.

Mehr als 1.200 Besucher fanden bei bestem Wetter den Weg in die Kiesgrube Fetzer. Dort wurden ihnen rund 40 verschiedene Großmaschinen von Doosan und Terex Finlay vorgeführt und sie hatten die Gelegenheit, die Maschinen ausführlich zu testen.

Für die Tests bot die Kiesgrube von Fetzer die ideale Umgebung. Hier konnten insbesondere die schweren Baumaschinen von Doosan ihre Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Bei den regelmäßig stattfindenden Vorführungen der Brech- und Siebanlagen staunten die großen und kleinen Besucher nicht schlecht, als sie sahen, wie die Anlagen aus Betonbrocken feinen Kies produzierten.

Die Doosan Ausstellungsflächen boten den Besuchern eine umfangreiche Auswahl an Doosan Großmaschinen der neuen Strich 5-Reihe, die die Abgasvorschriften der Stufe Tier 4 final erfüllen.

Das Produktspektrum reichte dabei von Kettenbaggern von 14 bis 50 Tonnen, Radlader von 2 bis 5,5 m³ Schaufelvolumen und Mobilbagger von 14 bis 21 Tonnen bis hin zum knickgelenkten Muldenkipper DA 30.

Die Besucher nutzten gerne die Möglichkeit, diese Maschinen einmal selbst zu fahren und erste eigene Erfahrungen zu sammeln.

Das Feedback der Besucher war durchweg positiv. So wurden besonders die Leistungsfähigkeit und der Komfort für den Fahrer hervorgehoben.

von

Erschienen in Ausgabe: August 2015 | Seite 9

Zurück