. Jasch Zacharias

Yannic Schlachter aus Albdruck (Baden-Württemberg).  (Foto: Swantje Küttner-FFN)

21-Jähriger will Europas bester Fliesenleger werden

Deutscher Vizemeister Yannic Schlachter bereitet sich auf EuroSkills 2021 vor

DBU/ Stuttgart - Endspurt vor dem großen Ziel: Der 21-jährige Yannic Schlachter aus Albbruck in Baden-Württemberg bereitet sich derzeit mit Hochdruck auf die bevorstehenden EuroSkills, die Europameisterschaften der Berufe, vor. Sie finden Anfang Januar in Graz/Österreich statt. Zusammen mit Ersatzteilnehmer Silas Dulle absolviert der junge Fliesenleger ein umfangreiches Trainingsprogramm.

Für die EM-Teilnahme hat sich Schlachter bereits im Sommer bei einem internen Ausscheidungswettbewerb der Fliesen-Nationalmannschaft qualifiziert. Dort setzte er sich gegen Silas Dulle aus Niedersachsen durch.

Yannic Schlachter sieht dem EM-Wettbewerb mit Spannung und großen Erwartungen entgegen: „Ich will ganz klar Europameister werden und die Erfolgsbilanz unserer Mannschaft nach dem WM-Gold im letzten Jahr fortsetzen!“ Schlachter hat im Sommer 2019 seine Gesellenprüfung abgelegt und gewann die Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft 2019. Er arbeitet derzeit als Geselle, will im nächsten Jahr seine Meisterprüfung machen und danach in den väterlichen Verlegefachbetrieb Philipp Schlachter GmbH in Albbruck einsteigen.

Beim bevorstehenden EuroSkills-Wettkampf sind zwei Wände und ein Boden mit unterschiedlichen Motiven zu fliesen. Es gibt ein Zeitkontingent von 18 Stunden an drei Wettbewerbstagen. Präzision und Genauigkeit beim Schneiden und Legen entscheiden über Gold, Silber und Bronze. Betreut werden Yannic Schlachter und Silas Dulle durch drei Trainer der Fliesen-Nationalmannschaft.

„Aus­bil­dung und Fachkräftesicherung stehen für uns als Branche ganz oben auf der Agenda“, erklärt Holger Braun, Geschäftsführer des Landesinnungsverbandes Fliesen Baden-Württemberg, der als Mitgliedsverband der Landesvereinigung Bauwirtschaft Baden-Württemberg angehört. „Mit den Spitzenleistungen der Fliesen-Nationalmannschaft sowie des gesamten Nationalteams Deutsches Baugewerbe können wir international unter Beweis stellen, dass sich unser System der dualen Ausbildung am Bau sehen lassen kann. Dass auch im Corona-Jahr 2020 talentierte Nachwuchshandwerker an den Berufswettbewerben teilnehmen, belegt die Top-Ausbildungsqualität unserer heimischen Fliesenleger- und Baubetriebe sowie der überbetrieblichen Ausbildungszentren. Wir wünschen unseren Kandidaten viel Erfolg!“

Die Bilanz der deutschen Fliesen-Nationalmannschaft bei internationalen Wettbewerben ist beeindruckend. Bei den EuroSkills holte das Team seit 2008 viermal Gold, einmal Silber und einmal Bronze. 2019 und 2013 errang die Mannschaft darüber hinaus Gold bei den WorldSkills, den Weltmeisterschaften der Berufe. Die Fliesen-Nationalmannschaft ist Bestandteil des Nationalteams Deutsches Baugewerbe, das aus einem Maurer, einem Beton- und Stahlbetonbauer, einem Fliesenleger sowie einem Stuckateur besteht. Träger ist der Zentralverband Deutsches Baugewerbe.

EuroSkills 2020

Aufgrund der Corona-Pandemie findet der ursprünglich für September 2020 geplante Wettbewerb erst im Januar 2021 statt. Vom 6. bis zum 10. Januar kämpfen rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 europäischen Ländern und Regionen in 36 verschiedenen Berufen um die begehrten Medaillen. Dabei gilt auch für das traditionell publikumswirksame Event: Safey first! Während der eigentlichen Wettbewerbszeit sowie während der Eröffnungsfeier und Siegerehrung sind umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen einzuhalten, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück