. Redaktion

Die Firmenzentrale von Hyundai in Tessenderlo.   (Foto: HCEE)

Hyundai feiert 25 Jahre in Europa

Geschchte des Konzerns beginnt 1947 in Südkorea

DBU/Tessenderlo (Belgien) - HCEE (Hyundai Construction Equipment Europe) feiert 25 Jahre in Europa.
Nach der Europa-Premiere in Geel (Provinz Antwerpen, Belgien) im Jahr 1995 befindet sich das Unternehmen
nun inzwischen  in einer neuen, hochmodernen Europazentrale in Tessenderlo (Provinz Limburg, Belgien).

Die Entwicklung zum eigenständigen Geschäftsbereich im Jahr 2017, die Formulierung der globalen Vision 2023
und die Auszeichnung mit dem Technischen Innovationspreis für den neuen Radlader sind klare Anzeichen dafür, dass
die Dinge innerhalb von Hyundai Construction Equipment in Bewegung bleiben.

Die Geschichte von Hyundai geht auf das Jahr 1947 in Korea zurück: Ju Yung Chung gründete ein kleines Bauunternehmen. Mit kreativer Weisheit, positivem Denken und unerschütterlichem Tatendrang (den Werten des Unternehmens) dehnten sich die Aktivitäten von Hyundai schnell auf neue Branchen aus, um zu einem globalen Unternehmen zu wachsen.

Hyundai Heavy Industries wurde 1972 als Schiffsbauunternehmen gegründet. In den folgenden Jahren kamen weitere Abteilungen hinzu, darunter Offshore, Schiffsmotoren, Industrieanlagen, Elektroenergie und Ökoenergie. Die Abteilung für Baumaschinen wurde Mitte der 1980er Jahre gegründet. In den ersten Jahren wurde eine begrenzte Anzahl von Bagger- und Radladermodellen hergestellt.

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück