Autokrane - von

Großauftrag aus Großbritannien

Größter britischer Kranvermieter setzt auf Technik von Böcker

Werne (Nordrhein-Westfalen) – Alu-LKW-Krantechnik aus dem westfälischen Werne genießt seit vielen Jahren auch im europäischen Ausland hohes Ansehen. Unlängst orderte der britische Kranvermieter Ainscough acht Autokrane des Typs AK 44/4000 von Böcker. Die Modelle punkten neben einer maximalen Ausfahrlänge von 44 m vor allem durch ihre kompakte, leichte Alu-Bauweise. Letztere macht die „Multifunktions-Alukrane“ vielfältig und auch auf engstem Raum einsetzbar. Seit 2014 befindet sich die Bauwirtschaft in Großbritannien auf einem deutlichen Wachstumskurs. Von diesem Aufwärtstrend profitieren auch die Aktivitäten der Böcker Maschinenwerke und ihres Vertriebspartners Kranlyft in Großbritannien.
So bestellte der größte britische Kranvermieter Ainscough im September 2014 die acht AK 44/4000. Das Unternehmen, das 455 Mobilkrane an 29 Standorten im Mieteinsatz hat und mehr als 1.000 Mitarbeiter beschäftigt, erweiterte damit sein Produktprogramm. Es bietet damit zukünftig eine interessante Alternative im Bereich der Krantechnik an, die sich sowohl durch Leistungsstärke als auch Kompaktheit und Wendigkeit auszeichnet.

Kraftvoll und vielseitig einsetzbar
Überzeugt hat der Alukran AK 44/4000 von Böcker die britischen Interessenten vor allem durch eine besonders gute Kombination aus Leistung und Effizienz. Mit einer maximalen Ausfahrlänge von 44 m übertrifft er alle anderen Böcker-Autokrane. Die Reichweite von 35 Meter sorgt zudem für einen sehr großen Arbeitsbereich und macht das Modell zu einem wahren „Riesen“ seiner Klasse. Dank des kraftvollen PTO-Nebenantriebs kann der Mast selbst bei maximaler Nutzlast von vier Tonnen problemlos ein- und austeleskopiert werden.
Insgesamt zeichnet sich der Alukran AK 44/4000 im harten Baustellenalltag insbesondere durch Effizienz und Wendigkeit aus. Das vergleichsweise geringe Aufbaugewicht ermöglicht bei der aktuellen Bestellung den Aufbau auf einen MAN-Lkw (Typ TGM 18.250), so dass der Alukran AK 44/4000 bei seinen künftigen Einsätzen nicht nur mit günstigen Verbrauchswerten sondern auch mit einer kompakten Konstruktion des Fahrzeugs überzeugen wird. Letztere gewährleistet neben guten Fahreigenschaften insbesondere eine punktgenaue Positionierung.
Das vollvariable, hydraulische Stützensystem ermöglicht eine individuelle Anpassung jeder einzelnen Stütze an die Platzverhältnisse vor Ort. Als Besonderheit verfügen die acht Riesen über Aneometer mit Angabe der Windgeschwindigkeit, Flugzeugwarnleuchten an der Mastspitze, eine Vorrichtung für mobiles Online-Wartungssystem sowie einer individuellen Sonderlackierung.

von

Erschienen in Ausgabe: Juni 2015 | Seite 25

Zurück