Unternehmen - von

Glanzvolles Jubiläum

Zeppelin und Caterpillar feiern 60jähriges Bestehen ihrer Zusammenarbeit

Essen (Nordrhein-Westfalen) – Mitten in der Ruhrmetropole Essen am Limbecker Platz parkte ein Cat-Dumper 730C. Das Baumaschinenschwergewicht wies zusammen mit der neuesten Mobilbaggergeneration, einem Cat M318F, rund 1.500 Besuchern den Weg zum Colosseum Theater. Im umgebauten Theater der ehemaligen denkmalgeschützten Krupp Industriehalle wurde die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Zeppelin und Caterpillar zelebriert, die 2014 ihr 60jähriges Jubiläum begehen. 1954 begann die Kooperation, um den Vertrieb und Service von Cat-Baumaschinen und Motoren in Westdeutschland und Berlin zu organisieren, als in Deutschland alle Zeichen auf Wiederaufbau gestellt waren. Beide Unternehmen feierten ihren Erfolg in Form einer „Diamantenen Hochzeit“, die symbolisch für die deutsch-amerikanische Freundschaft steht.

Entertainerin Barbara Schöneberger, der Stargast der Veranstaltung, sorgte für den musikalischen Höhepunkt, als sie aus ihrem aktuellen Album Auszüge zum Besten gab und diese kess anmoderierte. „Gibt‘s das auch in groß, gibt‘s das auch in XXL?“ war einer ihrer Titel und eine Anspielung auf das Bühnenbild: zwei Cat-Mikrobagger 300.9D mit 900 Kilogramm. Einsatzgewicht, welche die Bühne flankierten. Untermalt von Trommelwirbeln und in einem musikalischen Streifzug aus Musicals und bekannten Hollywoodstreifen, dargeboten durch das Musical Allstars Orchestra unter der Leitung von Arnim Bartetzky, wurden die sechs Dekaden der Zusammenarbeit von Zeppelin und Caterpillar auf einer großen Leinwand lebendig.

Der erste Kontakt zwischen Zeppelin und Caterpillar bahnte sich auf dem Automobilsalon in Genf 1954 an. Zeppelin zeigte dort einen Werkstattwagen. Vertreter von Caterpillar wurden darauf aufmerksam – Zeppelin war den Amerikanern ein Begriff und schien qualifiziert, den Vertrieb und Service ihrer Produkte für den wachsenden deutschen Markt zu übernehmen. Zeppelin-Fachkräfte, hatten bereits für die französische Armee Kettenfahrzeuge repariert.
„Mit ungeheurem Mut ging man ans Werk. Die Stärke der Beziehung wurde anfangs durch unsichere wirtschaftliche und politische Zeiten auf die Probe gestellt. Doch auch schwierige Zeiten konnten der Partnerschaft nichts anhaben, ist sie doch ein gelebtes Beispiel für gute transatlantische Beziehungen. Welches Entwicklungspotenzial und welche Win-Win-Situation die Zusammenarbeit versprach, wurde im Laufe von sechs Jahrzehnten ersichtlich“, stellte Peter Gerstmann, der Vorsitzende der Geschäftsführung des Zeppelin Konzerns, heraus. Das unterstrich er auch mit konkreten Zahlen: 1954 kümmerten sich sieben Mitarbeiter um Cat-Baumaschinen und -Motoren und erzielten einen Umsatz von 300.000 DM. Heute erstreckt sich die Partnerschaft von Zeppelin und Caterpillar über zahlreiche Länder Mittel- und Osteuropas bis hin nach Mittelasien. Inzwischen besteht der Zeppelin-Konzern aus fünf strategischen Geschäftseinheiten und ist mit rund 7.700 Mitarbeitern in 30 Ländern auf der Welt aktiv. Im Geschäftsjahr 2013 erwirtschaftete man einen Umsatz von gut 2,4 Mrd. Euro. Damit ist Zeppelin die führende Vertriebs-, Service- und Vermietorganisation der Baumaschinenbranche in Euro­pa.
In Essen bekräftigte der weltweit größte Baumaschinen- und Motorenhersteller die weitere Zusammenarbeit mit seinem deutschen Vertriebs- und Servicepartner.
„Seit der Unterzeichnung unserer Vertriebsvereinbarung im Jahre 1954 haben Zeppelin und Caterpillar eine der vertrauensvollsten Partnerschaften aufgebaut, die es heute in der Branche gibt. Für das Wachstum der letzten Jahrzehnte zeichneten maßgeblich die früheren Vorsitzenden der Geschäftsführung, Heinz Kollmann und Ernst Susanek, verantwortlich, welche die Kooperation zwischen unseren beiden Unternehmen entscheidend geprägt haben. Unter der Federführung von Peter Gerstmann und Michael Heidemann wurde Zeppelin einer unserer größten und erfolgreichsten Händler weltweit“, bedankte sich Doug Oberhelman, der CEO und Vorstandsvorsitzende von Caterpillar in Form einer Video­botschaft beim Zeppelin Management und kündigte an: „Wir sind stolz, Zeppelin als unseren Partner zu haben und ich kann allen Kunden versichern, dass sie sich auch in Zukunft auf die enge Beziehung zwischen Zeppelin und Caterpillar verlassen können.“

von

Zurück