Schalung - von

Gesamte Schalungstechnik vor Ort

L(i)ebenswerte Mehrfamilienhäuser in Stuttgart Bad Cannstatt

Dorsten-Lembeck – In Stutt­gart Bad Cannstatt baut die Firma Ebner & Bürkle (Fellbach) die Cannstatter Pforte in der Schmidener Straße: Sechs Mehrfamilienwohnhäuser und einen Lebensmittelmarkt. Alle barrierefreien Wohnungen sind durch Aufzüge zu erreichen und haben über Balkone bzw. Terrassen.
Den Schalungsauftrag gab das Bauunternehmen Karl Bürkle Baumeister an den Paschal-Vertragshändler Elvermann Schaltechnik, dessen Niederlassung Markgröningen mit der Ausarbeitung begann. Wegen der ausgewogenen Elementsortierung plante Elvermann die Logo.3-Elemente als Großflächenelemente. Mit Größen von 240 Zentimeter mal 340 Zentimeter und Keilspannern als Verbindungsmittel wurden enorm schnelle Schalzeiten erzielt. Für die Betonstützen waren die Grip-Stützenschalungen sowie die Paschal-Raster für Fundamente und Unterzüge die optimale Wahl. Die Flexibilität zeigte sich vor allem in der Decke. Neben der Flex-Deckenschalungen (EL-Props, HT20-Träger, K1-Schaltafeln) sind einige 5,80 m hohe Bereiche mit dem Ischebeck-Alu-Schalungsgerüst mit integrierten Alu-Gerüstbohlen gelöst worden.
Da die Firma Bürkle über ein eigenes Fertigteilwerk verfügt, sind selbstredend auch Hohlwände verbaut worden. Hier lieferte Elvermann die Richtstreben und Hohlwandbetonierkonsolen mit Absturzsicherung.
Elvermann mit Stammsitz in Dorsten-Lembeck (Nordrhein-Westfalen) und Niederlassungen in Dortmund und Stuttgart ist seit mehr als 40 Jahren auf Verkauf und Vermietung von Wand- und Deckenschalung spezia­lisiert. Abgerundet wird das Sortiment durch Bauwerksabdichtung, Fertigteiletechnik und die gesamte Bandbreite an Betonbauzubehör. Zu den Dienstleitungen gehört die Ausarbeitung von Schalungsplänen, Anlieferung mit eigenen Kran-Lkws sowie die Sanierung und Instandsetzung aller gängigen Schalungssysteme.

von

Erschienen in Ausgabe: Juni 2016 | Seite 23

Zurück