. Redaktion

Die Unternehemsgruppe Assmann hat die Weichen für die Zukunft gestellt – von links: (vorn) Mohamed Genedy, Ralf Uennigmann, Ulrich Schneider, (hinten) Christian Cramer, Eric Olaf Bruske. Foto: asmann gruppe

Neue Generation übernimmt Firmenlenkung bei Assmann

Unternehmensgruppe Assmann stellt sich personell neu auf

Mit Wirkung zum 1. Juli führen Eric Olaf Bruske, Christian Cramer, Ulrich Schneider und Ralf Uennigmann die unternehmerische Verantwortung der Unternehmesgruppe Assmann fort. Sie folgen auf Burkhard Grimm, Andreas Krebs, Ulrich Tillmann und Wolfgang Ußler, die sich nach mehr als 30 Jahren von der Spitze des Unternehmens verabschieden. Damit ist der langfristig vorbereitete interne Wechsel vollzogen und sorgt gemäß des Assmann-Generationsvertrages für Kontinuität im Wandel.

Ralf Uennigmann trat 1999 der Unternehmensgruppe bei. Er übernahm die Steuerung und Leitung großer Projekte in Münsterland und Niedersachsen. Heute betreut Uennigmann die norddeutschen Projekte als Kopf des Münsteraner Teams. Er hat die Tragwerksplanung im Unternehmen etabliert und verantwortet den Bereich der Verwaltung mit.

Eric Olaf Bruske startete 1996 bei Assmann im Bereich der Projektsteuerung, den er maßgeblich weiterentwickelt und auf die Zukunft professionellen Projektmanagements ausgerichtet hat. 2009 übernahm er die Bereichsleitung und wurde als „DVP-Manager“ zertifiziert. In der neuen Geschäftsführung verantwortet Eric Olaf Bruske zudem den Personalbereich und die Qualitätssicherung.

Christian Cramer begann seine Laufbahn im Unternehmen 1994. Damals steckte er noch mitten in seinem Ingenieursstudium. Er eignete sich Erfahrungen in der Steuerung und Leitung großer Projekte an, erwarb die DVP-Zertifizierung und leitete den Bereich Projektmanagement. Heute ist Christian Cramer verantwortlich für Generalplanung, Architektur, Baumanagement sowie Marketing und Unternehmenskommunikation und auch Geschäftsführer der BKSA GmbH in Hamburg. 

Ulrich Schneider startete 1991 bei Assmann mit der Entwicklung und Steuerung von Projekten. Er gibt ihnen bereits in der Phase 0 eine Struktur und begleitet sie, seit 2000 als Verantwortlicher für Projektentwicklung, bis zur Umsetzungsreife weiter. Heute übernimmt er zusätzlich die Bereiche Technische Ausrüstung, Facility Management und Verwaltung. 

Mohamed Genedy ist unverändert seit 2011 geschäftsführender Gesellschafter der Assmann Frankfurt GmbH. Er ist für die Projekte im Rhein-Main-Gebiet und Süddeutschland zuständig. Er stieß von internationalen Projekten in den USA, England, Saudi-Arabien und den Arabischen Emiraten zur Assmann-Gruppe.

. Redaktion

Zurück