. Redaktion

Europas bester Fliesenleger kommt aus Baden-Württemberg

Yannick Schlachter ist Europas bester Fliesenleger

Yannic Schlachter holt bei Euro Skills Gold – Deutsches Baugewerbe mit gutem Team-Resultat in Graz

Yannic Schlachter aus Albbrück (Baden-Württemberg) ist neuer Europameister der Fliesenleger. Der 22-Jährige holte bei der EuroSkills im österreichischen Graz Gold im Wettbewerb „Floor and Wall Tiling“. Schlachter hatte bereits 2019 seine Gesellenprüfung erfolgreich absolviert und war Kammersieger und Landessieger geworden. Bei der Deutschen Meisterschaft erreichte er einen 2. Platz.


Da die EuroSkills wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben worden war, freute sich der junge Fliesenleger, dass es nun endlich soweit war. Er war überzeugt, dass sich das wochenlange, intensive Training auszahlen wird – und er sollte recht behalten.In dem 18-stündigen Wettbewerb hatten die Fliesenleger drei Module zu erstellen. Zwei Wände und ein Bodenstück waren mit Fliesen zu belegen.Module eins und zwei zeigten die Umrisse des Landes Österreich. Darin musste das Euro-Zeichen eingearbeitet werden. Das dritte Modul bestand aus einer Treppenanlage mit zwei Stufen und einem Becken in der Mitte.


Insgesamt kehrt das Nationalteam als Botschafter des Deutschen Baugewerbes mit hervorragenden Ergebnissen zurück und legtt Zeugnis ab von der hohen Qualität ihrer mittelständischen Ausbildungsbetriebe: Die beiden Betonbauer Julian Kiesl (22) aus Mallersdorf-Pfaffenberg (Bayern) und Niklas Berroth (23) aus Sulzbach-Laufen (Baden-Württemberg) erreichten den zweiten Platz. Ralph Lanz (23) aus Rutesheim (Baden-Württemberg) wurde Vierter im Wettbewerb der Stuckateure. Der 22-jährige Pierre Holze aus Berlin wurde im Wettbewerb der Maurer fünfter.

ZDB-hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa lobt Ausbildungsqualität  mittelständischer Bauunternehmen

„Wir gratulieren unserem Nationalteam zu seinem Erfolg. Wir sind stolz auf die jungen Menschen, die als Botschafter des deutschen Baugewerbes erneut gezeigt haben, zu was eine Ausbildung führen kann. 80 Prozent der Ausbildung im Bauhauptgewerbe wird von den mittelständischen baugewerblichen Unternehmen geleistet. Wie erfolgreich diese dabei sind, haben die Ergebnisse von Graz erneut gezeigt,“ so der Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDBB), Felix Pakleppa.

EuroSkills Graz 2021: 30. 000 Besucher und 400 Teilnehmer

Die EuroSkills 2021 fanden vom 22. bis 26. September in der Hauptstadt der Steiermark, in Graz statt. Rund 30.000 Besucher und Besucherinnen besuchten die dreitägigen Wettbewerbe. Insgesamt nahmen rund 400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an aus 19 Nationen an den 48 Wettbewerben teil. Die deutsche Berufe-Nationalmannschaft von WorldSkills Germany reiste mit 29 deutschen Teilnehmern an und trat in 24 sog. Skills an, darunter das Nationalteam Deutsches Baugewerbe.

Unterstützung durch Partner und Sponsoren

Das Nationalteam Deutsches Baugewerbe wird unterstützt durch Partner und Sponsoren: Die Firma Adolf Würth GmbH & Co. KG, die STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, das BRZ Deutschland, die NEVARIS Bausoftware GmbH, die VHV Versicherungen, die Collomix GmbH, die Sievert SE sowie die Zertifizierung Bau GmbH!

Bild: Yannic Schlachter feierte ganz oben auf dem Siegertreppchen der Euro Skills seine Goldmedaille. (Foto: ZDB)

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück