von

Drittklässler gewinnt Malwettbewerb "Bild vom Bau"

Bauindustrie Ost veröffentlicht die schönsten zwölf Kinder-Arbeiten in Tischkalender - Verband sieht Projekt als "Baustein zur Nachwuchsgewinnung"

Der Bauindustrieverband Ost  hat auch in diesem Jahr wieder in den Wochen vor Weihnachten unter dem Motto „Dein Bild vom Bau“ Schülerinnen und Schüler sämtlicher Klassenstufen aus Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt ermuntert, sich künstlerisch mit dem Thema „Bau“ auseinanderzusetzen. Die zwölf schönsten und einfallsreichsten Arbeiten veröffentlicht der Verband in einem Tischkalender.

Mitgliedsunternehmen des Verbandes haben für die Preisträger und deren Klassen Patenschaften übernommen und spenden pro Schule ein Preisgeld in Hohe von 200 Euro. Die Preise sind in den jeweiligen Schulen verliehen worden.

 

Florian Sogel aus Petershagen-Eggersdorf (Land Brandenburg)) ist einer der stolzen Preisträger

Unter den Preisträgern ist auch Florian Sogel aus der Grundschule in Eggersdorf. Als sein Bild für den Wettbewerb eingereicht wurde, war der Junge noch in Klassenstufe 2. Jetzt, als Drittklässler, durfte der Junge die Auszeichnung in der Schule entgegen nehmen.  Die Patenschaft hat in diesem Fall die RBS Raffinerie-Bau-Schwedt GmbH übernommen. Schönes Bild, gut gemacht, Florian!

 

Für die Bauindustrie Ost mit Sitz in Potsdam  ist der Malwettbewerb  eine Herzensangelegenheit. Einerseits möchte der Bauverband die Vielseitigkeit des Themas "Bauen" in die Klassenzimmer tragen. Andererseits wollen die Organisatoren erreichen, dass durch die Patenschaften der Kontakt zwischen Bauunternehmen sowie den Kindern und Jugendlichen intensiviert werden. Den Gestaltungswettbewerb und den daraus entstandenen Kalender "Dein Bild vom Bau" sehen die Vertreter der Bauwirtschaft daher "als einen bedeutenden Baustein in der Nachwuchsgewinnung" an.

Bild: Als Zweitklässler malte Florian Sögel dieses Bild, als Drittklässler hat er damit den Malwettbewerb "Bild vom Bau" gewonnen. (Foto: Bauindustrie Ost)

von

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück