. Redaktion

Smarte Antenne von Trimble: SPS785 mit GNSS für den Hoch- und Tiefbau. (Foto: Trimble)

Digitales Werkzeug für die vernetzte Baustelle bereitgestellt

Hard- und Software sowie Mobilitätslösungen

DBU/München – Die Besucher der bauma können erfahren, wie digitale Trimble-Lösungen Tiefbauprojekte von Konzept und Design bis hin zu Bau und Instandhaltung verbinden.
Der Mix aus Hardware-, Software- und Mobilitätslösungen von Trimble optimiert die Kommunikation und Zusammenarbeit aller Beteiligten während des gesamten Lebenszyklus von Bauprojekten. Menschen, Maschinen und Projekte werden verbunden, um Infrastrukturbesitzern, Ingenieurbüros und Bauunternehmern Echtzeitdaten zu liefern. Diese optimierten Informationen über Material-, Personal- und Anlagenauslastung führen zu einer höheren Produktivität. Ein zukunftorientiertes Bauen erfordert den Einsatz integrierter Systeme, um die enormen Datenmengen aus den Projekten zu nutzen.
Die 3D-Konstruktionsmodelle sind der Kern des Ökosystems von Trimble Connected Construction. Das datenreiche Modell wird von allen Projektmitgliedern entworfen, detailliert, angereichert und gemeinsam genutzt und bietet kollaborative Vorteile über den gesamten Lebenszyklus. Das Cloud-basierte BIM-Modell stellt den Beteiligten leicht zugängliche, verwaltbare und wiederverwendbare Daten zur Verfügung, die in Echtzeit ausgetauscht und aktualisiert werden.
Neu zur bauma 2019 zeigt Trimble die nächste Generation von Trimble Connected Site Lösungen. Benutzerfreundliche Software, umfangreiche Echtzeitinformationen im Außendienst, im Büro und während des gesamten Projekts sowie Remote-Support, Versionierung von Entwürfen und Geo-Lokalisierungsinformationen ermöglichen es den Auftragnehmern, die Revolution des digitalen Bauens zu nutzen. Moderne Hard- und Feldsoftware vervollständigt das Portfolio.
Trimble wird auch neue Technologien wie Maschinenautomatisierung, SiteVision Augmented Reality, Standortüberwachung und Machine Learning vorstellen.
Fünf neue Technologielösungen, die letzten November auf der Trimble Anwenderkonferenz „Trimble Dimensions“ präsentiert wurden, werden auch 2019 den bauma-Besuchern gezeigt.
1. Neue Version der Trimble Earthworks Grade Control-Plattform mit Unterstützung für Motorgrader und automatische Steuerung für Tiltrotatoren
2. Neues Trimble Earthworks Go Grade Control-Plattform für Kompaktlader mit Anbaugrader
3. Das Unternehmen erweitert sein Portfolio an GNSS-Smart-Antennen für den Hoch- und Tiefbau
4. Trimble führt Maschinensteuerung und Payload-Management auf derselben Plattform ein
5. Vereinheitlichte Business Center-Software und stellt eine gemeinsame Version für Vermessung und Straßen- und Tiefbau bereit.
Ü Trimble auf der bauma 2019:
Halle A2, Stand 437

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: Seite 30| März 2019

Zurück