. Redaktion

Digital: Gipfeltreffen von Bauindustrie und Politik beim  Tag der Bauindustrie

Gipfeltreffen von Baubranche und Politik beim Tag der Bauindustrie

Merkel, Seehofer, Scholz und Laschet mit Grußworten dabei - Vorträge von RIB, Zeppelin, Liebherr, und Nevaris

Der Tag der Bauindustrie findet am 10. Juni von  9 bis 17 Uhr  digital statt: Unter dem Motto „Stadt, Land, Bau – Wir können mehr als bauen!“ geht es virtuell um die  Schwerpunktthemen  Klimaschutz, Infrastrukturentwicklung, Innovationen und Digitalisierung sowie  Fachkräftemangel. Teilnehmen werden  - wie stets üblich -   namhafte Referenten aus Wirtschaft und Politik.

Spannendes Stelldichein von Bauindustrie und Bundespolitik

Eröffnen wird das Mega-Event Peter Hübner,  Präsident des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie (HDB). Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht ein Grußwort, ebenso wie  die um ihre nachfolge am 24. September kandidierenden Armin Laschet (CDU), derzeit noch Ministerpräsident von NRW sowie Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). Um 9.45 ist ein Polit-Talk von Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) und Bauindustrie-Präsident Hübner geplant. Spannende Vorträge versprechen die Unternehmen RIB ("Das 6-D-Modell"), Zeppelin ("Vernetzte Baustelle"), Liebherr ("Antriebstechnologien der Zukunft")  sowie der Bausoftware-Konzern Nevaris.

"BAUsmart2021" wird  live verliehen

Zudem wird   unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) der Start-up-Preis "BAUsmart2021" live verliehen. Der Preis ist als Jury- und als Publikums-Preis ausgeschrieben. So können auch noch am Tag der Bauindustrie alle Teilnehmer eine Bewertung für die Start-ups abgeben. Diese wiederum präsentieren sich auf virtuellen Messeständen mittels einer kurzen Filmpräsentation.

Deutschlands Bauwirtschaft ist in Pandemie-Zeiten  der wichtigste Konjunkturmotor in Deutschland.  (Foto: Pixabay)

. Redaktion

Erschienen in Ausgabe: online

Zurück