Baugeräte - von

Die Vision „Kabellose Baustelle“ ist jetzt Realität

Der weltweit erste große Akku-Winkelschleifer von Metabo

Nürtingen – 230 Millimeter Scheibendurchmesser, 2.400 Watt, kein Kabel: Im September brachte Metabo den weltweit ersten großen Akku-Winkelschleifer auf den Markt. Mit seiner leistungsfähigen LiHD-Akku-Technologie stößt der WPB 36 LTX BL 230 beim Trennen und Schruppen in Leistungsdimen­sionen vor, die bisher ausschließlich großen Netzmaschinen vorbehalten waren. Das Gerät ist der erste 36-Volt-Akku-Winkelschleifer auf dem Leistungsniveau einer 2.400-Watt-Netzmaschine.

„Mit diesem Winkelschleifer ist unsere Vision der „Kabellosen Baustelle und Werkstatt“ zur Realität geworden“, sagt der Metabo-Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht. „Unsere LiHD Technologie hat die Leistungsgrenzen der akkubetriebenen Elektrowerkzeuge so weit nach oben verschoben, dass auch Aufgaben mit extrem hohem Leistungsbedarf problemlos mit Akku-Gräten gelöst werden können. Ob großer Winkelschleifer, Tischsägen oder andere Maschinen mit einem Leistungsbedarf jenseits der 2.000-Watt-Grenze – wir können sie jetzt so abbilden, dass der professionelle Einsatz ohne Kabel, aber auch ohne Einbußen bei der Produktivität möglich ist. Der WPB 36 LTX BL 230 ist der erste Vertreter dieser neuen Generation von Hochleistungs-Elektrowerkzeugen, und wir arbeiten mit Hochdruck daran, Maschinen für weitere Anwendungsbereiche auf den Markt zu bringen.“

Tatsächlich sprengt der WPB 36 LTX BL 230 reihenweise bisherige Grenzen für Akku-Maschinen. Der große Scheibendurchmesser und die kompakte Bauweise ermöglichen bis zu 77 Millimeter tiefe Trennschnitte fernab der Steckdose.

Ob im Straßenbau, im Metallbau, beim Dachdecken oder im GaLaBau: Mit ihrem leistungsstarken, komplett gekapselten bürstenlosen Motor mit Überlastschutz ist die Maschine auch in staubiger Umgebung und bei härtesten Arbeitseinsätzen besonders robust und langlebig.

Gleichzeitig kommen Anwender mit dem Akku-Winkelschleifer auch bei schweren Trenn- und Schrupparbeiten schnell voran und arbeiten besonders produktiv. Mit einer Akkuladung können Profis bis zu elf Stahlblech-Leitplanken durchtrennen, mehr als 75 Dachziegel (Frankfurter Pfanne) zuschneiden oder rund 5,0 Meter Trennschnitte in 5,0 Zentimeter dicken Betonplatten ausführen.

Der 36-Volt-Akku-Winkelschleifer ist damit der erste Vertreter einer neuen Generation akkubetriebener Elektrowerkzeuge auf einem völlig neuen Leistungsniveau.

Diesen Meilenstein auf dem Weg zur kabellosen Baustelle und Werkstatt hat die LiHD-Akku-Technologie möglich gemacht, die Metabo voriges Jahr vorstellte. Mit LiHD und der Ultra-M-Technologie als Plattform bietet Metabo eine der führenden Akku-Technologien am Markt. Auf alle Akkupacks gibt Metabo drei Jahre Garantie.

Maximale Sicherheit und Komfort
Weil die meisten Unfälle mit Winkelschleifern auf einen Kontrollverlust zurückzuführen sind, setzt Metabo mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen auf Prävention: Perfekt ausbalanciert liegt der neue Akku-Winkelschleifer mit seiner ergonomischen Grifffläche und den großen, handschuhtauglichen Bedienelementen jederzeit sicher in der Hand.

Mit dem drehbaren Hauptgriff zwischen Motor und Akku bietet der WPB 36 LTX BL 230 maximale Sicherheit und höchsten Komfort in unterschiedlichsten Anwendungspositionen.
Damit Anwender die Maschine sowohl beim Trennen als auch beim Schruppen sicher im Griff haben, lässt sich der vibrationsreduzierende Metabo VibraTech (MVT)-Zusatzhandgriff zudem in drei unterschiedlichen Positionen montieren.
Dank elektronischem Sanftanlauf läuft die Maschine ruckfrei an, die elektronische Sicherheitsabschaltung reduziert den Kick-Back-Effekt beim Blockieren der Scheibe. Damit senkt Metabo das Risiko eines Kontrollverlusts beim Einschalten des Winkelschleifers und beim Verklemmen der Scheibe auf ein absolutes Minimum.
Für sicheres, schnelles Ausschalten in Gefahrensituationen hat Metabo den neuen Akku-Winkelschleifer darüber hinaus mit einem Totmannschalter und einem elektronischen Bremssystem mit M14 Sicherheitsspindel ausgestattet. Dank dieser Kombination stoppt die Scheibe sekundenschnell, sobald der Anwender den Schalter loslässt – und reduziert damit auch im Falle eines Kontrollverlusts die Unfallgefahr auf ein Minimum.

Auszeichnung für innovative Gestaltung
Neben den technischen Leistungsdaten überzeugen auch die äußere Gestaltung und Ergonomie des weltweit ersten 36-Volt-Akku-Winkelschleifers. Für den WPB 36 LTX BL 230 erhielt Metabo den Red Dot Design Award 2016 in der Kategorie Werkzeuge.

Der weltweite Wettbewerb zeichnet jährlich Produkte mit innovativem, überdurchschnittlichem Design aus. Der „Red Dot“ ist das international hochgeachtete Siegel für hervorragende Gestaltungsqualität. „Eine Weltneuheit komplett in Eigenregie zu entwickeln und zu gestalten, ist immer eine besondere Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns über diese Auszeichnung“, sagt Frauke Kielblock, Leiterin Design.
Das Metabo-Team analysiert im Vorfeld der konkreten Produktentwicklung systematisch das Nutzerverhalten der Anwender und leitet daraus die Kernanforderungen für Gestaltungsrichtlinien, Funktionen und Handling ab. „Ziel war es, den großen Scheibendurchmesser und vor allem die enorme Leistung und Kraft der Maschine mit einem ergonomischen, perfekt ausbalancierten Design zu verbinden und ihn so optimal auf die Bedürfnisse der Anwender in Handwerk und Industrie abzustimmen, sagt Dr. Andreas Siemer, Direktor Produktmanagement und Training.

Das ist den Nürtingern mit einer dynamischen und ergonomischen Formgebung auf beispielhafte Weise gelungen: Die gleichmäßige Gewichtsverteilung ermögliche eine ausgezeichnete Kontrolle über den Winkelschleifer, die Geradlinigkeit seiner Geometrie drücke hohe Effizienz aus, so die Begründung der rund 40-köpfigen Red Dot Jury.

von

Erschienen in Ausgabe: Oktober 2016 | Seite 33

Zurück