von

Der Straßenbau braucht Erdöl!

Kommentar

Ob das dem Bundeskanzler, dem Kabinett und vielen Bundestagsabgeordneten überhaupt bewusst ist? Ohne Erdöl läuft auf vielen Baustellen und darüber hinaus auch in vielen anderen Industriezweigen praktisch gar nichts mehr. Die kontinuierliche Produktion von Bitumen ist konkret für die Asphaltindustrie sowie viele Baugewerke gar überlebenswichtig. Ohne den Baustoff könnte keine einzige Straße und Brücke mehr ausgebessert geschweige denn neu gebaut werden. Viele Dächer müssten zudem undicht bleiben.
Die Bauindustrie fordert nun ohne Wenn und aber, das bei der Erdölverarbeitung anfallende vermeintliche Abfallprodukt als besonders versorgungsrelevant hoch zu stufen. Zu recht!

 

Bild: Ohne Bitumennachschub  herrscht Stillstand auf den Baustellen - auch im ländlichen Raum. (Foto: Pixabay)

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe oder als E-Paper ab 1. Juni:

https://www.dbu.berlin/digitalabo

 

 

von

Erschienen in Ausgabe: Juni 2021 | Seite 01

Zurück