. Jasch Zacharias

Bundestagswahlen: Bauwirtschaft fordert mittelstandsfreundlichere Politik

Wahlen: Bauwirtschaft fordert mittelstandfreundlichere Politik

Steuerlast für Unternehmen soll auf 25 Prozent fallen – Bürokratieabbau soll Baukosten reduzieren

 Bauwirtschaft und Maschinenbauer fordern vor der Bundestagswahl von einer künftigen Bundesregierung eine mittelstandsfreundlichere Politik: Dazu zählt ein Belastungsmoratorium, das weniger Bürokratie sowie einen deutlichen Abbau der Steuer- und Abgabenlast für die Unternehmen vorsieht.

Der Verband der Maschinen- und Anlagenbauer (VDMA) hat vor den Bundestagswahlen fünf zentrale Forderungen zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen, zur Überwindung der Corona-Krise und für einen schnellen Wiederaufbau in den von der Flutkatastrophe getroffenen Regionen aufgestellt. Gefordert wird unter anderem eine Unternehmenssteuerreform sowie ein konsequenter Bürokratieabbau---

Lesen Sie mehr in unserer Printausgabe oder als E-Paper:

https://www.dbu.berlin/digitalabo

 

Foto: Pixabay

. Jasch Zacharias

Erschienen in Ausgabe: September 2021 | Seite 01

Zurück