Schalung - von

Brauerei-Gelände verwandelt sich in einen neuen Stadtteil

Carlsberg Areal in Kopenhagen

Steinach – Im Kopenhagener Zentrum entsteht ein neuer Stadtteil mit gemischter Nutzung und Wohntürmen mit bis zu 120 Meter Höhe. Unter anderem ist Paschal mit 3.000 Quadratmeter Schalung des Systems Logo.3, den Logo.3-Ausschal-Innenecken und 1.300 Meter Traggerüst Gass mit von der Partie.

Nach dem Wegzug der Carlsberg-Brauerei aus dem Kopenhagener Zentrum wird auf dem 33 Hektar großen Areal ein völlig neu gestalteter Stadtteil entstehen. Prägend bleiben und integriert werden erhaltenswerte Bestandsbauten der Carlsberg-Brauerei, die 150 Jahre dänische Braukunst architektonisch widerspiegeln.

Die Vision der Investoren und Planer ist es, eine vielfältige, lebendige und nachhaltige Stadt zu schaffen. Dazu wird die Entwicklungsgesellschaft Carlsberg Byen P/S in den nächsten acht bis zehn Jahren die Entwicklung und Bebauung des Stadtteils vorantreiben, um 600.000 Quadratmeter Wohn- und Nutzflächen zu schaffen. Es soll eine ausgewogene Mischung aus Wohnraum, Einzelhandel, Kultur-, Sport und Bildungseinrichtungen werden.

Masterplan
Der Masterplan für das Carlsberg Areal stammt von dem renommierten dänischen Architekten Entasis. 2009 wurde er mit dem Preis für „Best Master“ auf dem World Architecture Festival in Barcelona ausgezeichnet.
Inhalt des Masterplans sind auch neun Turmbau-werke von 50 bis 120 Meter Höhe. In den Erdgeschossen werden Einzelhandelsflächen angeordnet. Die darüber liegenden Geschosse werden für eine ge-mischte Nutzung wie Büros, Arztpraxen und Wohnraum konzipiert.

Beton beherrscht die Baukonstruktion
Bei den derzeitig im Bau befindlichen Projekten sind die Betonfertigteile dominierend. Hier unterstützt Paschal-Danmark A/S den zügigen Bauablauf mit Rüstmate­rial zum Ausrichten und Stützen der Betonfertigteile sowie mit Betonierbühnen als Absturzsicherungen.

Alu-Traggerüstsystem Gass
In einigen Bereichen greift das schwedische Bauunternehmen NCC auf das flexible und leichte Traggerüstsys­tem Gass zum Abstützen von Deckenschalungen zurück.

Das Aluminiumtraggerüst kann mit bis zu 140 Kilonewton je Stiel belastet werden. Dadurch reduziert sich die Anzahl der notwendigen Stiele. Die Stützen und die beiden unterschiedlichen Spindeln ermöglichen Abstützungen in beliebigen Höhen ab 1,49 Meter. Der auf das System abgestimmte Jochträger aus Aluminium hat eine wirksame Höhe von 22,5 Zentimeter. Seine zulässigen statischen Werte – Querkraft, Biegemoment, Trägheitsmoment – sind auf das System abgestimmt.

Acht Logo.3-Ausschal-Inneneck-Schalelemente im Einsatz
Zur sicheren Aussteifung der Gebäudekonstruktion aus Betonfertigteilen werden die Gebäudekerne vor Ort geschalt und betoniert. Die aussteifenden Gebäudekerne sind die Fahrstuhlschächte, die Treppenhäuser sowie die Ver- und Entsorgungsschächte. Zum einen liegen sie dicht nebeneinander und zum anderen sind sie stark bewehrt.
Ohne die Logo.3-Ausschal-Innenecke von Paschal wäre an einen zügigen Baufortschritt nicht zu denken. Auf der Baustelle werden acht Inneneck-Schaleinheiten mit unterschiedlichen Abmessungen in Geschosshöhen vorgehalten und nacheinander eingesetzt.

Logo.3, wenn es großflächiger wird
Das Schalsystem Logo.3 leistet derzeit seinen Beitrag im „Carlsberg Byen Areal“, wenn großflächige Ortbetonkonstruktionen geschalt werden. Insgesamt werden 3.060 Quadratmeter Logo.3-Schalung in diesem Bauabschnitt eingesetzt.

von

Erschienen in Ausgabe: November 2015 | Seite 27

Zurück